Erinnerung an Dresdner Trümmerbahnen: Im Südpark hängt 'ne Lok am Haken

Dresden - In einem extra neu gestalteten Teil des Südparks wird ab sofort an die Dresdner Trümmerbahnen erinnert. Mit einem halben Jahr Verspätung schwebten daher am Mittwoch am Kran drei Loren samt Lok an ihren endgültigen Standort.

Per Kran wurde die tonnenschwere Lok vom Laster in den Südpark gehievt.
Per Kran wurde die tonnenschwere Lok vom Laster in den Südpark gehievt.  © Holm Helis

Das Rathaus konnte die Lok von einem Schweizer Bahnverein kaufen. Sie wurde seit Sommer 2020 von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern aus Dresden und der Schweiz aufgearbeitet und hergerichtet. Die drei Loren schenkte eine Privatperson der Stadt.

Im Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk wurde Rost entfernt und konserviert. Die Stadt investierte 150.000 Euro in den neu gestalteten Teil des Parks.

Die Bahn erinnert nun daran, dass nach 1945 die Trümmer der zerbombten Innenstadt auf Schienen in die noch offenen Lehmgruben am Südhang gebracht wurden.

Dresden: Nach zahlreichen Überfällen in der Neustadt: Polizei stellt Gruppe Jugendlicher!
Dresden Crime Nach zahlreichen Überfällen in der Neustadt: Polizei stellt Gruppe Jugendlicher!

Der Verlauf der 2019 neu angelegten Ost-West-Wegeachse im Südpark gleicht der Strecke der ehemaligen Trümmerbahn.

Hunderte Dresdner schauten am Mittwoch beim Aufstellen zu. Darunter der letzte noch lebende Heizer der Dresdner Trümmerbahnen, Klaus-Jürgen Werner.

Auch reichlich Kindergarten-Gruppen (l.) schauten am Mittwoch bei der Verladeaktion zu.
Auch reichlich Kindergarten-Gruppen (l.) schauten am Mittwoch bei der Verladeaktion zu.  © Holm Helis
Trümmerbahn-Heizer Klaus Jürgen Werner (88) zeigt seine Arbeitsnachweise.
Trümmerbahn-Heizer Klaus Jürgen Werner (88) zeigt seine Arbeitsnachweise.  © Holm Helis

"Ein ganz besonderer Tag für mich." Aber: "Wir sind damals mit Dampf gefahren, hier steht jetzt eine Diesellok", schmunzelt der 88-Jährige. Vor Ort war auch SPD-Landtagsabgeordneter Albrecht Pallas (41) und nannte die Aktion einen "Meilenstein für den Südpark."

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden: