Brand in Großzschachwitz: Feuerwehr findet toten Mann

Dresden - Am heutigen Donnerstagnachmittag rückte die Dresdner Berufsfeuerwehr zu einem Küchenbrand nach Großzschachwitz aus und fand in der Wohnung eine tote Person.

Am heutigen Donnerstagnachmittag rückten mehrere Einsatzwagen der Dresdner Berufsfeuerwehr zu einem Küchenbrand nach Großzschachwitz aus. Vor Ort stellten die Kameraden eine leblose Person fest.
Am heutigen Donnerstagnachmittag rückten mehrere Einsatzwagen der Dresdner Berufsfeuerwehr zu einem Küchenbrand nach Großzschachwitz aus. Vor Ort stellten die Kameraden eine leblose Person fest.  © Feuerwehr Dresden

Wie ein Feuerwehr-Sprecher gegenüber TAG24 erklärte, wurden rund 50 Einsatzkräfte gegen 14.50 Uhr auf die Rathener Straße alarmiert. Dort stand in der 13. Etage eines Wohnhochhauses eine Küche in Flammen.

Ein Trupp habe sich zur Brandbekämpfung und zur Personensuche Zugang zum Gebäude verschafft. Spätestens ab der Rauchgrenze seien sie unter Atemschutz vorgegangen.

"Wir haben einen Innenangriff mit Strahlrohr durchgeführt, der aufgrund der hochgelegenen Wohnung sehr anspruchsvoll und herausfordernd war", so der Sprecher.

Dresden: Nach Plattenbau-Feuer in Gorbitz: Hausverwaltung zahlt Hotelzimmer
Dresden Feuerwehreinsatz Nach Plattenbau-Feuer in Gorbitz: Hausverwaltung zahlt Hotelzimmer

Der Brand sei ohne Evakuierungsmaßnahmen schnell gelöscht worden, jedoch hätten die Einsatzkräfte eine leblose Person in der Wohnung gefunden. Auch die Polizeidirektion Dresden bestätigte, dass ein Mann (†80) nur noch tot geborgen werden konnte.

Bislang gehe man davon aus, dass es sich bei dem Toten um den Mieter der Wohnung handelt. Die Identität sei jedoch noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Am Einsatz waren die Wachen Striesen und Altstadt sowie die Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz beteiligt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todes- und Brandursache aufgenommen.

Titelfoto: Feuerwehr Dresden

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: