Fünf Verletzte nach Wohnungsbrand in Kesselsdorf!

Wilsdruff - In einem Mehrfamilienhaus hat es am Dienstag gebrannt. Die Feuerwehr rückte aus und konnte die Flammen schnell löschen. Doch fünf Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch behandelt werden.

In einer beschaulichen Siedlung in Kesselsdorf hat es gebrannt.
In einer beschaulichen Siedlung in Kesselsdorf hat es gebrannt.  © Roland Halkasch

Wie die Polizeidirektion Dresden bestätigte, ereignete sich der Brand am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr.

Demnach brach das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache in einer Erdgeschosswohnung auf dem Stamsrieder Weg in Kesselsdorf aus.

Dichter schwarzer Rauch über der Wohnsiedlung war von weitem zu sehen.

Dresden: Geparkter Nissan in Dresden fackelt ab!
Dresden Feuerwehreinsatz Geparkter Nissan in Dresden fackelt ab!

Nur kurz nach dem ersten Notruf war die Feuerwehr bereits vor Ort und begann mit den Löscharbeiten. Die Kameraden brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Ärzte und Sanitäter kümmerten sich derweil um die Bewohner. Laut Polizeiangaben wurden fünf Personen ins Krankenhaus eingeliefert, offenbar erlitten sie eine Rauchgasvergiftung.

Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten bekämpften die Kameraden den Küchenbrand.
Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten bekämpften die Kameraden den Küchenbrand.  © Roland Halkasch

Es entstand wohl ein erheblicher Sachschaden, das Mehrfamilienhaus musste zudem aufwändig belüftet werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: