Musical-Star Martin Kesici sagt wieder Tschüss

Dresden - Bye-bye Dresden! Nach rund zweieinhalb Jahren verabschiedet sich Sänger Martin Kesici (50).

Der Sänger genießt mit seiner Freundin Liz den Blick auf Elbe und Blaues Wunder.
Der Sänger genießt mit seiner Freundin Liz den Blick auf Elbe und Blaues Wunder.  © Petra Hornig

Der Rockmusiker und Ex-Gewinner der Castingshow "Star Search" zieht zu seiner Lebensgefährtin Liz (40, auch bekannt als "Miss ScarRed") nach Niedersachsen. Nur noch bis zum Sonntag, dem 6. August, ist er in der Musik-Komödie "Santa Maria" auf Schloss Übigau zu erleben.

Ein letztes Bierchen aber zischt Martin im Loschwitzer Lokal "Clara", bei seiner Bühnen-Kollegin und Neu-Wirtin Clarissa Karnikowski. Freundin Liz ist mit dabei, auch sie Rockmusikerin wie Martin, Frontfrau der Metalband "Nuking Moose".

"Zum Jahreswechsel wollen wir ein Duett herausbringen", verrät das Paar. "Und Anfang 2024 soll eine neue EP von mir erscheinen", freut sich Martin. Die zwei managen sich im Musikgeschäft gegenseitig.

Dresden: Dresdnerin wird "dm"-Gesicht: Wie Joelle zur Drogerie-Influencerin wurde
Dresden Kultur & Leute Dresdnerin wird "dm"-Gesicht: Wie Joelle zur Drogerie-Influencerin wurde

"Dresden war eine tolle Zeit, ich konnte hier meine ersten Schritte als Schauspieler laufen. Das hat mir Lust und Mut für kleine Rollen im Film gemacht", sagt Martin dankbar. Aber: "Über zwei Jahre habe ich mit Liz eine Fernbeziehung geführt. Das reicht jetzt. Deshalb ziehe ich zu ihr in den Norden", sagt Martin.

Freundin Liz hilft dem Sänger in schweren Zeiten

Die Liebeslieder von Roland Kaiser verrockte Martin Kesici (50) auf Schloss Übigau.
Die Liebeslieder von Roland Kaiser verrockte Martin Kesici (50) auf Schloss Übigau.  © PR/Robert Jentzsch

Liz pendelte der Liebe wegen bis dato alle zwei Wochen nach Dresden, mehr als 1000 Kilometer hin und zurück: "Manchmal auch öfter, wenn Martin mich brauchte."

Der Sänger machte kein Hehl aus seiner Depression - Liz half ihm heraus.

Sie war es auch, die ihn im August 2022 in Dresden zum Arzt pelzte. Martins Wirbelkanal war so verengt, dass eine Querschnittslähmung drohte. In der Uniklinik wurde der Sänger notoperiert.

Dresden: Damit am Alberthafen die Kultur einzieht: Whisky-Manufaktur sucht nicht nur Schnapsideen
Dresden Kultur & Leute Damit am Alberthafen die Kultur einzieht: Whisky-Manufaktur sucht nicht nur Schnapsideen

Ab September hat Liz nun immer ein Auge auf ihren Rockstar.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: