eigenARTig: Dresdner Band lässt es in der Pfadfinder-Hütte krachen

Dresden - Eine Feuerschale, Steaks auf dem Grill und Rock in den Ohren. Wenn die Männer der Dresdner Band "eigenARTig" proben, geht es rustikal und herzlich zu.

Rocken im Wald: Jörgen Krahl (53), Eduard Rusu (39), Peter Fehse (34), Marco Roch (45) und Sven Seltner (53, v.l.).
Rocken im Wald: Jörgen Krahl (53), Eduard Rusu (39), Peter Fehse (34), Marco Roch (45) und Sven Seltner (53, v.l.).  © Thomas Türpe

Am Stadtrand von Dresden haben die sechs Musiker in einer Ex-Pfadfinderhütte ihr Domizil. Sven Seltner (53), Peter Fehse (34), Marco Roch (45), Eduard Rusu (39), Christoph Paul (31) und Jörgen Krahl (53) rocken freitags den Rochwitzer Wald.

"Einmal in der Woche proben wir hier", sagt Tontechniker Fehse. Und meint ein privates XXL-Waldgrundstück. Nachdem die Kirche es nicht mehr für ihre Freizeitangebote genutzt hatte, stiegen die Musiker in den Mietvertrag ein und bauten die Waldhütte zum Tonstudio von Peter Fehse und Probenraum aus - mit allem, was ein Männerherz begehrt.

Lümmelsessel auf der Veranda, beheizter Außenpool - und unendlich viel Ruhe. Leben kommt in die Bude, wenn die Familien der Musiker anrücken - "immerhin haben wir zusammen 17 Kinder", zählt Altenpfleger Sven nach. Für sie wird der Wald zum Abenteuerspielplatz mit Trampolin und Seilbahn.

Dresden: Blackout in Dresden: Stromausfall nahezu komplett unter Kontrolle!
Dresden Lokal Blackout in Dresden: Stromausfall nahezu komplett unter Kontrolle!

In dieser Atmosphäre entsteht gerade das vierte Album ("Hit the Beach") der Band, die es seit mittlerweile 17 Jahren gibt.

"eigenARTig" bei der Probe im Waldhaus: Eduard Rusu (39), Peter Fehse (34), Marco Roch (45), Sven Seltner (53, v.l.). Die Großmutter eines Musikers lieferte mit dem gleich lautenden Ausruf den Bandnamen.
"eigenARTig" bei der Probe im Waldhaus: Eduard Rusu (39), Peter Fehse (34), Marco Roch (45), Sven Seltner (53, v.l.). Die Großmutter eines Musikers lieferte mit dem gleich lautenden Ausruf den Bandnamen.  © Thomas Türpe

Familien-Open-Air-Konzert am 17. Juli

Sänger Peter Fehse (34) auf der Leiter - vorm Konzert bekommt die Bühne noch ein neues Dach.
Sänger Peter Fehse (34) auf der Leiter - vorm Konzert bekommt die Bühne noch ein neues Dach.  © Thomas Türpe

Aufhören lassen nicht nur die eigenen, kraftvollen Rock-Songs der Band, sondern auch ungewöhnliche Instrumente: Controller Jörgen spielt rund 50 Maultrommeln, Lehrer Marco verschiedene Didgeridoos, die er sich etwa aus Baumarktrohren selbst baut.

Und endlich kann "EigenARTig" nicht nur proben, sondern auch vor Publikum spielen. Am 17. Juli laden die Rocker ab 19 Uhr zum Familien-Open-Air-Konzert aufs Waldgrundstück an der Krügerstraße ein.

Anmeldung/Tickets (15 Euro) unter band-eigenartig.de. Wer's verpasst, sollte sich den 24. September im Alberthafen vormerken.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: