Flohmarkt im Kino: Ansturm auf die Filmplakate

Dresden - Gedrängel und zufriedene Gesichter am Samstag bei der 12. Dresdner Filmbörse im UFA-Palast. Denn auf Sachsens größtem Filmflohmarkt gibt es alljährlich alles, was ein Cineasten-Herz höherschlagen lässt: Filmprogramme, Kinoplakate, Schauspieler- und Autogrammpostkarten, Starfotos, Blu-Rays, DVDs, Videokassetten, Bücher, Magazine, Comics ...

"Wiederholungstäter" Alex (29) ist nicht das erste Mal auf der Filmbörse.
"Wiederholungstäter" Alex (29) ist nicht das erste Mal auf der Filmbörse.  © Petra Hornig

Wer die private Sammlung bereichern und gleichzeitig was Gutes tun wollte, schlug bei der Versteigerung zugunsten des Dresdner Vereins "Sonnenstrahl" (kümmert sich um krebskranke Kinder) zu.

Vom Papierplakat bis zum schwergewichtigen 12 x 5 Meter großen Outdoor-Banner kam alles unter den Hammer.

Bis zu 100 Euro für einen XXL-"Jurassic World"-Aufsteller klingelten in der Auktionskasse - die war am Ende mit 1286 Euro gefüllt.

Dresden: Dresdnerin Cornelia Rabeneck wird neue SKD-Verwaltungschefin: "Ein Herzensanliegen"
Dresden Kultur & Leute Dresdnerin Cornelia Rabeneck wird neue SKD-Verwaltungschefin: "Ein Herzensanliegen"

Aber auch für Taschengeld gab's coole Sachen bei den zehn Händlern. "Das Plakat von 'Guardians of the Galaxy' kommt in unser Kinderzimmer", freuten sich die Schwestern Amira (12) und Aurelia (15). Fünf Euro investierten die beiden Mädels.

Fünf Plakate für 20 Euro nahm Alex (29) mit nach Hause. Er war nicht das erste Mal auf der Filmbörse.

Isabell (34, M.) und Sohn Lennox (11) suchen Plakate fürs Kinderzimmer aus.
Isabell (34, M.) und Sohn Lennox (11) suchen Plakate fürs Kinderzimmer aus.  © Petra Hornig

Lennox (11) war auf Plakate von Horrorfilmen scharf - Mama Isabell (34) half bei der Auswahl, bezahlt aber hat sie Lennox vom Taschengeld.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: