Xylophon-Legende Bernd Warkus (†69) starb in den Armen seines Mannes

Meißen - Seine Schlegel rasen nicht mehr über das Instrument. Sein Xylophon ist verstummt. Der DDR-Star, Musiker und Entertainer Bernd Warkus ist am Donnerstag nur wenige Tage nach seinem 69. Geburtstag in Meißen verstorben.

Bernd Warkus war auch nach der Wende ein gefragter Virtuose am Xylophon. Er spielte u. a. 2015 im Theater Meissen zur 70-Jahre-Geburtstagsgala von Dagmar Frederic.
Bernd Warkus war auch nach der Wende ein gefragter Virtuose am Xylophon. Er spielte u. a. 2015 im Theater Meissen zur 70-Jahre-Geburtstagsgala von Dagmar Frederic.  © Andreas Weihs

Die DDR-Unterhaltungsbranche trauert um einen Kollegen, der in vielen Fernsehshows, Varietés, im Berliner Friedrichstadtpalast und auf Tourneen durch die ganze Republik sein Publikum begeisterte. 

Seit 1961 stand Deutschlands erfolgreichster Xylophon-Virtuose in vier Kontinenten auf der auf der Bühne. Bernd Warkus blickte auf fast 2000 Auftritte zurück. Er interpretierte auf seinem ungewöhnlichen Instrument Klassiker aus Oper, Operette und Musicals.

Sein Manager war zugleich die Liebe seines Lebens: Ex-Stadtrat Ullrich Baudis (64). Gemeinsam betrieben sie neben dem Showgeschäft verschiedene Cafés. Nach 30 gemeinsamen Jahren heiratete das Paar 2012 in Meissen. 

Warkus´ Sohn René und Schlagerstar Dagmar Frederic (75) waren Trauzeugen bei der ersten Homo-Hochzeit in der Porzellanstadt. Die Sängerin ist fassungslos: "Ich versuche zu begreifen, dass er eingeschlafen ist. Bernd Markus war ein großartiger Musiker und Mensch mit einem riesigen Herzen."

1960: Bernd übt als Achtjähriger mit seiner Mutter Marga für künftige Auftritte.
1960: Bernd übt als Achtjähriger mit seiner Mutter Marga für künftige Auftritte.  © privat
2012 ließen Bernd Warkus (r.) und Ullrich Baudis zur Hochzeit weiße Tauben vom Meissener Marktplatz in den Himmel fliegen.
2012 ließen Bernd Warkus (r.) und Ullrich Baudis zur Hochzeit weiße Tauben vom Meissener Marktplatz in den Himmel fliegen.  © Steffen Füssel
Bis Anfang 2018 bewirtschaftete das Paar neun Jahre lang das Kaffeehaus am Markt.
Bis Anfang 2018 bewirtschaftete das Paar neun Jahre lang das Kaffeehaus am Markt.  © Norbert Neumann

Erst Ende Juni war der seit Monaten wegen seines Krebsleidens geschwächte Warkus aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Wir haben ganz klein seinen Geburtstag zusammen gefeiert", erzählt sein Mann Ullrich. 

"Bernd ist friedlich eingeschlafen. Ich war bei ihm. Sein Herz hat einfach aufgehört zu schlagen." 

Titelfoto: Andreas Weihs

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0