Darum kreiste ein Hubschrauber nachts über dem Großen Garten

Dresden - Ein Hubschrauber über dem Großen Garten brachte in der Nacht zu Mittwoch einige Dresdner um den Schlaf. Was war passiert?

Mit Verstärkung aus der Luft sollte Dienstagnacht ein vermisster Teenager gefunden werden. (Symbolbild)
Mit Verstärkung aus der Luft sollte Dienstagnacht ein vermisster Teenager gefunden werden. (Symbolbild)  © Felix Hörhager/dpa

Die Kreise des Helikopters konnten auf der Internetseite adsbexchange.com live nachverfolgt werden.

Gegen 23.45 Uhr kreiste die Maschine über Dresdens "grüner Lunge" und dem S-Bahnhof Strehlen.

Polizeisprecher Karsten Jäger löste den Grund des Hubschraubereinsatzes nach Anfrage von TAG24 auf. Verdächtige Personen wurden nicht gesucht.

Dresden: Radler aufgepasst: Neuer Fahrradladen eröffnet auf der Prager Straße!
Dresden Lokal Radler aufgepasst: Neuer Fahrradladen eröffnet auf der Prager Straße!

Stattdessen hielten die Einsatzkräfte nach einem vermissten Jugendlichen Ausschau. Allerdings habe man den 13-Jährigen nicht im überflogenen Gebiet aufspüren können, so Jäger.

Auf der Plattform adsbexchange.com konnte man die Route des Helikopters nachverfolgen.
Auf der Plattform adsbexchange.com konnte man die Route des Helikopters nachverfolgen.  © Screenshot adsbexchange.com

Im Laufe der Nacht kam es trotzdem noch zum Happy End. Der Teenager konnte von der Polizei im Stadtgebiet ausfindig gemacht und nach Hause gebracht werden.

Erstmeldung 7.35 Uhr, aktualisiert um 7.45 Uhr.

Titelfoto: Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal: