Heute ÖPNV-Streik in Dresden: Auf welchen Linien es zu Problemen kommt

Diese Meldung ist vom 29. Februar 2024.

Dresden - ÖPNV-Streik Nummer drei in diesem Jahr: Wie in der vergangenen Woche ruft ver.di nicht kommunale Verkehrsunternehmen zum Arbeitskampf auf.

Achtung, Donnerstag und Freitag fahren wieder viele Busse nicht.
Achtung, Donnerstag und Freitag fahren wieder viele Busse nicht.  © Robert Michael/dpa

In Dresden betrifft das am Donnerstag (ab 3 Uhr früh) und am Freitag wieder einen Teil der Busse sowie alle Fähren.

So ist laut DVB wie vergangene Woche bei den Buslinien 66, 68, 72, 73, 76, 77, 79, 80, 81, 85, 88 "zum Teil mit erheblichen Einschränkungen bis hin zu Komplettausfällen zu rechnen".

Auch die Fähren dürften erneut vollständig am Ufer liegen bleiben, da die Fahrer von der Dresdner Verkehrsservicegesellschaft gestellt werden und die vom Streik-Aufruf betroffen ist.

Dresden: Rollt der Verkehr? DVB-Busse bei Radweg-Versuch am Blauen Wunder pünktlicher
Dresden Lokal Rollt der Verkehr? DVB-Busse bei Radweg-Versuch am Blauen Wunder pünktlicher

Laut ver.di hatte es in der dritten Verhandlungsrunde am vergangenen Freitag "kaum Bewegung seitens der Arbeitgeber" gegeben.

Auch alle Elb-Fähren werden erneut liegen bleiben.
Auch alle Elb-Fähren werden erneut liegen bleiben.  © Norbert Neumann

Alle anderen Linien, Straßenbahnen und auch S-Bahnen sollten planmäßig unterwegs sein. Der zweitägige Arbeitskampf soll in der Nacht zum Sonnabend (3 Uhr früh) enden.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Dresden Lokal: