Pieschens Bürgerbüro zieht in sanierte Räume: Bauarbeiten dauern an

Dresden - Wegen laufender Sanierungsarbeiten im Pieschener Rathaus (Bürgerstraße) zieht das Stadtbezirksamt bis 2025 ins Rathaus Dresden-Klotzsche (Kieler Straße).

Das Pieschener Rathaus auf der Bürgerstraße.
Das Pieschener Rathaus auf der Bürgerstraße.  © Thomas Türpe

Das Bürgerbüro bleibt aber für Termin-Kunden in Pieschen geöffnet, zieht in bereits sanierte Räume.

"Nur Laufkundschaft kann wegen der beengten Platzverhältnisse nicht bedient werden", so ein Stadtsprecher. Mit Termin könnten aber alle Dienstleistungen wie gewohnt genutzt werden.

Seit Herbst 2021 laufen die Arbeiten im Pieschener Rathaus. Dazu wurde das Gebäude in zwei Abschnitte geteilt, der erste ist fertig.

Nachhilfe mal anders: Ferienkids erklären Vize-OB, wie Dresden kinderfreundlicher wird
Dresden Politik Nachhilfe mal anders: Ferienkids erklären Vize-OB, wie Dresden kinderfreundlicher wird

Nun sind größere Arbeiten an der Reihe. Auch ein Aufzug wird eingebaut, das Rathaus barrierefrei zugänglich gemacht.

Freuen sich über das weiterhin geöffnete Bürgerbüro im Rathaus Pieschen: Katja Schöne (33, Abteilungsleiterin Bürgerservice), Thomas Grundmann (48, Stadtbezirksamtsleiter) und Markus Blocher (59, Leiter des Bürgeramtes, r.).
Freuen sich über das weiterhin geöffnete Bürgerbüro im Rathaus Pieschen: Katja Schöne (33, Abteilungsleiterin Bürgerservice), Thomas Grundmann (48, Stadtbezirksamtsleiter) und Markus Blocher (59, Leiter des Bürgeramtes, r.).  © Thomas Türpe

Das Bauende und die volle Rückkehr aller Ämter ist für Ende 2025 geplant.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Politik: