CDU-Panne in Dresden: Falsche Wahlplakate aufgestellt!

Dresden - Mehrere zerstörte Großflächen-Plakate der CDU sollte eine Werbeagentur schnellstens wieder ausbessern. Immerhin naht die Stadtratswahl am 9. Juni und Unions-Wähler müssen ein Gesicht zum Kreuz vor Augen haben. Doch in Pieschen laufen jetzt Mario Schmidt (eigentlich Prohlis) und Anke Wagner (Cotta) dem Spitzenkandidaten den Rang ab. Die CDU schickt dort eigentlich Veit Böhm ins Rennen.

An der Lommatzscher Straße in Mickten (Wahlkreis Pieschen) posiert mit Anke Wagner (41) fälschlicherweise die CDU-Spitzenkandidatin für Cotta.
An der Lommatzscher Straße in Mickten (Wahlkreis Pieschen) posiert mit Anke Wagner (41) fälschlicherweise die CDU-Spitzenkandidatin für Cotta.  © Eric Münch

"Dass es in der heißen Phase vor dieser wichtigen Wahl - nicht mal mehr drei Wochen bis zum Wahltermin - zu einem derartigen Chaos kommt, ist alles andere als zufriedenstellend", schimpft Kreisgeschäftsführer Christian Mumme.

Vor knapp einer Woche beauftragte die CDU die Firma zur Behebung der Schäden. Doch dann sei es zum Fehler gekommen. Nun stehen noch immer andere Kandidaten an Böhms Stelle.

Auch die Wahlkreise Blasewitz und Striesen und der dortige Spitzenkandidat Steffen Kaden seien vermehrt dem Vandalismus und der anschließenden falschen Plakatierung zum Opfer gefallen.

Stadtrat streitet um Straßen-Namen: Wer hat die Ehre verdient und wer eher nicht?
Dresden Politik Stadtrat streitet um Straßen-Namen: Wer hat die Ehre verdient und wer eher nicht?

"Wir hoffen, dass die Mängel schnell beseitigt werden und wir uns endlich wieder auf die eigentlich wichtigen Fragen in diesem Wahlkampf konzentrieren können", so Mumme.

Wann, ließ die verantwortliche Werbeagentur unbeantwortet.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Politik: