Überraschungs-Konzert! Kraftklub rocken in der Neustadt

Dresden - Überraschungsbesuch am Montag in Dresden! Die Chemnitzer Band Kraftklub kam für ein Stelldichein vorbei und spielte in der Neustadt.

An der Scheune in Dresden gab es etwas Kraftklub-Promo für das frisch erschienene Album "Kargo".
An der Scheune in Dresden gab es etwas Kraftklub-Promo für das frisch erschienene Album "Kargo".  © Holm Roehner

An der Scheune in der Alaunstraße in Dresden wurde ab 18 Uhr gerockt.

Ganz aus dem Nichts kam das Vorbeischauen von Sänger Felix Kummer (33) und seinen Band-Kollegen allerdings nicht. In der Instagram-Story der Band war zu sehen, wie die Musiker mit dem Zug zum Bahnhof Neustadt reisen und sich dann bekleidet mit schwarzen Umhängen mit dem Buchstaben "K" auf dem Rücken auf den Weg in Richtung Szeneviertel machen.

Zudem teilte die Band via Social Media eine Chat-Konversation, wo sie gefragt wird, ob sie heute in Dresden spielt, was bejaht wurde. "Seid Ihr am Albertplatz", fragt der Interessent daraufhin bei Kraftklub nach.

Dresden: Am Dresdner Carolasee wird im nächsten Sommer wieder gegondelt!
Dresden Am Dresdner Carolasee wird im nächsten Sommer wieder gegondelt!

"Ne, aber fast. 18 Uhr geht's los", kam als Antwort zurück. Das sprach sich offensichtlich unter den Twitter- und Instagram-Usern und -Userinnen fleißig herum.

Hunderte kamen zur Scheune und wippten im Takt zu einer klanglichen Mischung aus Indie, Rap und Punkrock mit. Auch die Alaunstraße war gut gefüllt, wie Fotos zeigen. Nach circa 45 Minuten war der Rock-Spaß dann aber auch schon wieder Geschichte.

Im Video: Kraftklub rühren für neues Album "Kargo" musikalisch die Werbetrommel

Für den Gig hatten sich Sänger Felix Kummer (33, 2.v.l.) und Co. bestes Herbstwetter herausgesucht.
Für den Gig hatten sich Sänger Felix Kummer (33, 2.v.l.) und Co. bestes Herbstwetter herausgesucht.  © Holm Roehner
Hunderte Fans kamen zum Auftritt von Kraftklub in Dresden.
Hunderte Fans kamen zum Auftritt von Kraftklub in Dresden.  © Holm Roehner
Während die Band in Dresden spielte, war die Alaunstraße gut gefüllt.
Während die Band in Dresden spielte, war die Alaunstraße gut gefüllt.  © Holm Roehner

Am Samstag hatte es bereits in Halle an der Saale einen überraschenden Kraftklub-Gig gegeben, wo die Band zuvor am Klimastreik teilnahm. Zwischen Eisenbahnwaggons wurden Tracks des neuen Albums "Kargo" gespielt, für das am heutigen Montag auch in Dresden musikalische Werbung gemacht wurde.

Darüber hinaus gehen die Künstler ab November 2022 auf große "Kargo"-Tournee. Unter anderem sind bereits die Konzerte am 29. November im Kölner Palladium und in der Quarterback Immobilien Arena in Leipzig am 2. Dezember ausverkauft. Noch vorhandene Tickets gibt es unter krasserstoff.com

Titelfoto: Holm Roehner

Mehr zum Thema Dresden: