Abschlepper reißt Straßenbahn-Oberleitung raus

Dresden - Am Donnerstagabend wurde die Oberleitung der Straßenbahn an der Anton-/Leipziger Straße in Dresden durch einen Abschlepper beschädigt.

Der Abschlepper riss mit seinem Kran die Oberleitung aus der Verankerung.
Der Abschlepper riss mit seinem Kran die Oberleitung aus der Verankerung.  © Roland Halkasch

Der mit einem Kleinbus beladene Abschlepper war gerade in Richtung Pieschen unterwegs, als sich sein Kran in der Bahnunterführung verfing und die Oberleitung aus dem Beton riss, teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden gegenüber TAG24 am Freitagmorgen mit.

Neben dem aufgeladenen Wagen wurde durch den Unfall auch ein Seat beschädigt, der hinter dem Abschlepper die Unterführung durchquerte.

Nach Polizeiangaben entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Jede Menge Scherben! Škoda kracht in Haltestelle am Großen Garten
Dresden Unfall Jede Menge Scherben! Škoda kracht in Haltestelle am Großen Garten

Die DVB teilten im Anschluss an den Unfall mit, dass die Linien 4, 9 und 11 umgeleitet werden mussten.

Mitarbeiter der DVB reparieren die Oberleitung bei der Bahnunterführung an der Anton-/Leipziger Straße.
Mitarbeiter der DVB reparieren die Oberleitung bei der Bahnunterführung an der Anton-/Leipziger Straße.  © Roland Halkasch
Die Linien 4, 9 und 11 mussten infolge des Unfalls umgeleitet werden.
Die Linien 4, 9 und 11 mussten infolge des Unfalls umgeleitet werden.  © Roland Halkasch

Die Reparatur der Oberleitung dauerte anschließend noch einige Zeit an.

Titelfoto: Bildmontage: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: