Illegales Autorennen in Dresden: Porsche-Fahrer haut nach Unfall ab

Dresden - Illegales Autorennen mitten in der Stadt: Zwei Fahrer wollten am Sonntagabend in Dresden um die Wette rasen, beide flüchteten nach einem Unfall.

Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonntagabend nach einem Verkehrsunfall auf dem Pirnaischen Platz sein beschädigtes Auto stehen lassen und ist zu Fuß geflohen.
Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonntagabend nach einem Verkehrsunfall auf dem Pirnaischen Platz sein beschädigtes Auto stehen lassen und ist zu Fuß geflohen.  © Roland Halkasch

Wie ein Pressesprecher der Polizei Dresden gegenüber TAG24 sagte, warteten der Porsche 911 und vermutlich ein Audi gegen 19.10 Uhr an der Ampel am Pirnaischen Platz in Richtung Carolabrücke, der Porsche stand dabei in der Geradeaus-Spur auf der linken Seite, der Audi rechts daneben.

Beim Wechsel der Ampel von Rot auf Grün gaben beide Fahrer Gas. Mehrere Menschen, die an einer Fußgängerampel warteten, mussten beiseite springen. Verletzt wurde niemand.

Zeugenaussagen zufolge geriet der Porsche auf der Kreuzung ins Schleudern, drehte sich und prallte am Ende der Kreuzung gegen die Kante einer Bushaltestelle.

Unfall in Dresden: BMW und Transporter kollidieren auf Kreuzung
Dresden Unfall Unfall in Dresden: BMW und Transporter kollidieren auf Kreuzung

Nachdem der Sportwagen stehen blieb, flüchteten beide Fahrer möglicherweise in dem Audi von der Unfallstelle.

Der Porsche wurde am Fahrwerk und den Rädern erheblich beschädigt. Der Sachschaden liegt bei 4000 Euro.

Der Halter ist der Polizei bekannt, der Fahrer wird noch ermittelt.

Unter anderem wurden die Räder des Porsche stark beschädigt.
Unter anderem wurden die Räder des Porsche stark beschädigt.  © Roland Halkasch
Der Porsche wurde beschlagnahmt und abtransportiert.
Der Porsche wurde beschlagnahmt und abtransportiert.  © Roland Halkasch

Zeugen gesucht

Der Porsche wurde von der Polizei beschlagnahmt und von einem Abschleppdienst abtransportiert. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen eines verbotenen Autorennens und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Gesucht werden Zeugen, die Angaben zu den Beteiligten machen können oder durch die Fahrweise gefährdet waren. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 483 22 33 entgegen.

Titelfoto: Montage: Roland Halkasch (2)

Mehr zum Thema Dresden Unfall: