Mann baut Unfall mit gestohlenem Mercedes und wird festgenommen

Liebstadt - Nach einem Unfall am Freitagmorgen wurde ein Mann in einem geklauten Auto festgenommen. Der Mercedes GLE war der Polizei auf der A4 in Höhe der Raststätte Dresdner Tor aufgefallen.

Der Autofahrer hielt für eine Polizeikontrolle nicht an, sondern beschleunigte. Weil er zu schnell fuhr, verunglückte er.
Der Autofahrer hielt für eine Polizeikontrolle nicht an, sondern beschleunigte. Weil er zu schnell fuhr, verunglückte er.  © Marko Förster

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass der Wagen in Göttingen (Niedersachsen) gestohlen worden war. Der Aufforderung zur Kontrolle kam der Fahrer jedoch nicht nach, beschleunigte und fuhr davon.

Sein Mercedes wurde kurze Zeit später auf der A17 festgestellt. Dort fuhr das Auto an der Abfahrt Bad Gottleuba ab und in hohem Tempo auf der S176 in Richtung Pirna weiter.

Zwischen Liebstadt und Nentmannsdorf kam das Fahrzeug schließlich von der Fahrbahn ab.

Dresden: Love, Peace & Drachenboot! Endlich wieder volle Events in Dresden
Dresden Veranstaltungen Love, Peace & Drachenboot! Endlich wieder volle Events in Dresden

Dabei wurde der 31-Jährige am Steuer leicht verletzt. Ein Drogenschnelltest schlug bei ihm positiv auf Amphetamine an. Der Pole wurde festgenommen.

Die S176 musste für circa vier Stunden in dem Bereich voll gesperrt werden. Der Sachschaden, der am gestohlenen Auto entstand, kann noch nicht genau beziffert werden.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall: