Schlimmer Unfall im Dresdner Süden: Fahrer im Krankenhaus

Dresden - Im Dresdner Stadtteil Coschütz kam es am heutigen Dienstagabend zu einem heftigen Unfall.

Zahlreiche Rettungskräfte waren nach dem Crash im Einsatz.
Zahlreiche Rettungskräfte waren nach dem Crash im Einsatz.  © Roland Halkasch

Gegen 17 Uhr hat es auf der Kreuzung Karlsruher Straße Kohlenstraße gekracht.

Ein blauer Audi A3 und ein weißer Opel Astra stießen nach ersten Informationen beim Befahren der großen Kreuzung zusammen. 

Dabei sollen beide Fahrzeuge Totalschäden erlitten haben. 

Zwei Personen verletzten sich bei dem heftigen Crash, erklärt ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von TAG24. 

Mindestens einer der Beteiligten musste deshalb in eine Klinik gebracht und dort behandelt werden.

Große Behinderungen im Straßenbahn- und Busverkehr

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschäden.
Beide Fahrzeuge erlitten Totalschäden.  © Roland Halkasch

Die Straßenbahn-Betrieb der Linie 3 mussten unterbrochen werden. Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilten, konnte die Strecke nur zwischen Wilder Mann und Plauen befahren werden.

Auch auf der Buslinie 66 kam es in beiden Richtungen zu Einschränkungen. Busse mussten großzügig um die Unfallstelle umgeleitet werden.

Im Einsatz waren mehrere Kräfte der Feuerwehr, die auslaufende Betriebsstoffe banden und die Unfallbeteiligten versorgten.

Während des Rettungseinsatzes und der Bergung der Fahrzeuge wurde die Kreuzung komplett gesperrt.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0