Skoda fährt Radfahrerin an: Frau muss schwer verletzt ins Krankenhaus

Dresden - Unfall im Dresdner Stadtteil Trachau: Am Mittwochmittag kollidierte ein Auto mit einer Fahrradfahrerin, dabei zog sich die Frau wohl schwere Verletzungen zu.

Die Frau knallte bei dem Unfall gegen die Frontscheibe des Skodas und landete anschließend auf der Fahrbahn.
Die Frau knallte bei dem Unfall gegen die Frontscheibe des Skodas und landete anschließend auf der Fahrbahn.  © Roland Halkasch

Wie die Polizeidirektion Dresden auf TAG24-Anfrage hin mitteilte, ereignete sich das Unglück um 12.46 Uhr auf der Kreuzung zwischen Leipziger Straße und Peschelstraße.

Ersten Informationen vom Unfallort zufolge sei ein blau-grauer Skoda Fabia nach rechts in die Peschelstraße abgebogen.

Gleichzeitig soll die Radfahrerin dort gerade zu Fuß unterwegs gewesen sein und ihr Fahrrad über die Straße geschoben haben.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter im einstelligen Bereich
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter im einstelligen Bereich

So kam es zum Zusammenstoß: Die Frau knallte gegen die Windschutzscheibe des Autos und stürzte auf die Fahrbahn. Während der Skoda-Fahrer dabei unbeschadet davonkam, erlitt die Dame offenbar schwere Verletzungen.

Die Polizei konnte bislang nur bestätigen, dass sie nach dem Unfall ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Über die genaue Schwere der Verletzungen und den aktuellen Zustand der Radfahrerin lagen noch keine Informationen vor.

Wegen des Unfalls musste die Peschelstraße vorübergehend gesperrt werden. Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, das ermittelt nun der Verkehrsunfalldienst.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: