Straßenbahn-Unfall in Striesen: Öffi-Fahrer müssen mit Verspätungen rechnen

Dresden - Unfall auf Höhe des Kauflandes in Dresden-Striesen. Bahnfahrer müssen mit Verspätungen rechnen.

Ein Skoda Octavia und eine Bahn der Linie 12 kollidierten.
Ein Skoda Octavia und eine Bahn der Linie 12 kollidierten.  © TAG24/Simone Bischof

Am Donnerstagnachmittag krachten ein Skoda und eine Straßenbahn der Linie 12 auf der Borsbergstraße zusammen.

Wie die Polizeidirektion Dresden auf TAG24-Anfrage mitteilte, sei mutmaßlich ein Fahrgast verletzt worden. Die Person habe über Rückenschmerzen geklagt.

Eine TAG24-Reporterin sprach direkt vor Ort mit der Polizei. Die Beamten kamen auf dem Weg zu einem anderen Einsatz zufällig an der Unfallstelle vorbei. Nähere Angaben zum Unfallhergang konnten sie allerdings noch nicht machen.

Heftiger Unfall auf nasser Straße: Cupra prallt gegen Baum, drei Verletzte
Dresden Unfall Heftiger Unfall auf nasser Straße: Cupra prallt gegen Baum, drei Verletzte

Nach dem Crash staute sich der Verkehr ab dem Kaufland Striesen in Richtung Fetscherplatz. Auch einige Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe standen still.

Eine Fahrspur, die in Richtung Fetscherplatz, war dicht.
Eine Fahrspur, die in Richtung Fetscherplatz, war dicht.  © TAG24/Simone Bischof

DVB mussten Bahnverkehr nach Unfall einschränken

Wie die DVB auf X (vormals Twitter) mitteilten, konnten Bahnen der Linien 4 und 12 Radebeul Ost/Leutewitz nur bis Haltestelle Fetscherplatz verkehren. Die Linie 6 fuhr nur von Wölfnitz bis zur Blasewitzer/Fetscherstraße.

Inzwischen habe sich die Lage entspannt, der Verkehr rollt wieder. Zu Verspätungen könne es trotzdem noch kommen.

Erstmeldung 16.32 Uhr, aktualisiert um 16.45 Uhr.

Titelfoto: TAG24/Simone Bischof

Mehr zum Thema Dresden Unfall: