Urteil gesprochen: Endlich Knast für die Tschetschenen-Mafia!

Dresden - Nach fast drei Jahren Prozess wurden endlich die fünf Mitglieder der sogenannten "Tschetschenen-Mafia" verurteilt.

Im Hochsicherheitsgericht am Hammerweg wurden am Mittwoch die Urteile über die Tschetschenen gesprochen.
Im Hochsicherheitsgericht am Hammerweg wurden am Mittwoch die Urteile über die Tschetschenen gesprochen.  © Robert Michael

Die fünf Männer (31 bis 34 Jahre) bekamen Strafen zwischen 22 Monaten und fast zehn Jahren Haft. 

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten zusammen mit weiteren Tätern hier jahrelang Landsleute traktierten, erpressten, bedrohten, verletzten.

Der Prozess hatte sich immer wieder verzögert. Der vorsitzende Richter gab die Hauptschuld daran den Verteidigern, die unzählige Anträge stellten.

Aber nicht nur: Auch die Staatsanwaltschaft bekam ihr Fett weg. Denn der zuständige Ankläger im Prozess wurde nach einem Jahr ins Ministerium abgezogen.

Der neue Kollege musste sich erst komplett einarbeiten. "In anderen Ländern wäre das ein Skandal", monierte der Richter. 

Titelfoto: Robert Michael

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0