Vermehrte Werbeanrufe: Betrüger streuen Falschinformationen über SachsenEnergie

Dresden - Der Versorger SachsenEnergie warnt vor aktuellen Werbeanrufen, bei denen Betrüger bewusst falsche Informationen verbreiten würden.

SachsenEnergie-Sprecherin Nora Weinhold (40) warnt vor betrügerischen Anrufen, die derzeit Falschinformationen über das Unternehmen verbreiten würden.
SachsenEnergie-Sprecherin Nora Weinhold (40) warnt vor betrügerischen Anrufen, die derzeit Falschinformationen über das Unternehmen verbreiten würden.  © Montage: Steffen Füssel, Thomas Türpe

Laut einer Mitteilung des Dresdner Unternehmens behaupten die Anrufer, dass SachsenEnergie und DREWAG die Strompreisbremse nicht umsetzen würden.

"Diese Aussage ist falsch. Überwiegend alle Haushaltskunden der SachsenEnergie und DREWAG profitieren für 100 Prozent ihres Stromverbrauchs von Preisen unterhalb der Strompreisbremse, also unter 40 Cent", erklärt Sprecherin Nora Weinhold (40).

Dies sei auch der Grund dafür, weshalb Kunden keine gesonderte Information dazu erhalten würden. Generell könne sich jeder darauf verlassen, dass sich SachsenEnergie an die gesetzlichen Vorgaben halte.

Dresden: Anwohner in Dresden irritiert: Laute Gebetsrufe am Elbufer
Dresden Anwohner in Dresden irritiert: Laute Gebetsrufe am Elbufer

"Wir empfehlen Kunden, bei unbekannten Nummern gesundes Misstrauen an den Tag zu legen und keine Verträge am Telefon abzuschließen", so Weinhold

Grundsätzlich sollten laut dem Energieversorger keinerlei persönliche Daten bei Telefonaten mit unbekannten Nummern genannt werden.

Titelfoto: Montage: Steffen Füssel, Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: