Von Volksmusik bis Klassiknacht: 184 Gratis-Veranstaltungen zum Palais Sommer

Dresden - Nur noch sechs Tage - dann startet in Dresden der "Palais Sommer 2020". Vom 17. Juli bis 23. August stehen 184 Gratis-Veranstaltungen im Park des Japanischen Palais auf dem Programm. Corona zum Trotz gibt es viele Neuheiten und Premieren.

Allabendlich wird das Japanische Palais während des Palais Sommers angestrahlt.
Allabendlich wird das Japanische Palais während des Palais Sommers angestrahlt.  © DPA/Robert Michael

Zum ersten Mal findet ein "Nachttheater im Park" statt. Am 30. Juli (22.30 Uhr) spielt Hans-Peter Trauschke "Der Affe" von Franz Kafka - unter eigener Regie, im eigenen Bühnenbild. 

Auch neu: Eine Gitarrennacht (14. August) und das Projekt "Gemeinsam singen - Ein Abend für ein Leben mit und ohne Demenz“ am 22. Juli. Der Dresdner Seniorenchor "musica 74" und das Ensemble "Vorsicht Seriös" singen Volkslieder.

"Wir hoffen, dass auch im Publikum viele Menschen sein werden, die ihre demenzkranken Angehörigen mitbringen", so Palais-Sommer-Gründer Jörg Polenz.

Premiere feiert ebenso das TV-Format "Blue Box - Songs, Gedichte und Geschichten". Am 21. Juli und am 7. August wird eine jeweils zweistündige Kulturrunde im Park live produziert, im Sachsen Fernsehen gesendet und auf Facebook und YouTube gestreamt. 

Gäste sind unter anderem Schauspieler Tom Quaas und Chansonette Anna Depenbusch. 

Und auch das gab noch nie: Der Palais Sommer wird in Kooperation mit Imker Sebastian Habel und dem Verein "Biene sucht Blüte" zwischen Radweg und Elbe vier Bienenstöcke aufstellen. Der Honig kommt in die Limo des Null-Müll-"Palais Café".

Seitenhieb auf den MDR

Für Veranstalter Jörg Polenz gehört "Malen im Park" zum langjährigen Markenzeichen der Veranstaltungsreihe.
Für Veranstalter Jörg Polenz gehört "Malen im Park" zum langjährigen Markenzeichen der Veranstaltungsreihe.  © Steffen Füssel
Sylka Sommerfeld bewirtet die Gäste im Palais Café - und verursacht dabei so wenig Müll wie möglich.
Sylka Sommerfeld bewirtet die Gäste im Palais Café - und verursacht dabei so wenig Müll wie möglich.  © Steffen Füssel

Der Palais-Sommer endet mit einer Klassiknacht: Opernstar Camilla Nylund tritt mit Musikern der Oper und der Philharmonie auf. 

"Diese fest engagierten Künstler treten gratis auf - aus Solidarität mit allen Künstlern, die um ihre Existenz bangen", so Polenz. 

Einen Seitenhieb auf den MDR kann er sich nicht verkneifen. "Keine Hilfe, nicht die kleinste Geste. Ich habe mit der Programmdirektion gesprochen, mit der Intendantin persönlich. Gerade von Frau Wille mit einem Pensionsanspruch von monatlich über 17.000 Euro hätte ich Solidarität erwartet ..." 

Titelfoto: dpa/Robert Michael, Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0