Zu wenige Parkplätze in der Dresdner Heide: Bekommt die Hofewiese einen Shuttle-Bus?

Dresden - Die Hofewiese in der Heide hat sich als festes Ausflugsziel im Dresdner Norden etabliert. Doch die Parkplätze vor Ort reichen nicht, um dem Ansturm standzuhalten. Der Ortschaftsrat Langebrück hat jetzt umfangreiche Ideen zur besseren "verkehrstechnischen Erschließung" auf den Weg gebracht.

Aktuell verhindert der Forst teils das Abstellen von Autos in der Heide.
Aktuell verhindert der Forst teils das Abstellen von Autos in der Heide.  © Ove Landgraf

Demnach wurde OB Dirk Hilbert (50, FDP) beauftragt, zusammen mit Sachsenforst und Naturschutzbehörde, weitere legale Parkplätze "in und an der Heide" zu schaffen.

Auch in Langebrück könnten Stellflächen geschaffen werden. Die Stadt soll zudem offene rechtliche Fragen klären, um einen Shuttleverkehr zur Hofewiese wieder zu ermöglichen.

Im Ursprungsantrag war auch die Rede von Parkmöglichkeiten entlang der Straße "Gänsefuß" - der einzigen Zufahrt zur Hofewiese. Dieser Punkt fand keine Zustimmung. Stattdessen sollen eher Wanderparkplätze im Umfeld entstehen.

Dresden: Hier könnt Ihr trotz Schmuddelwetter etwas in und um Dresden erleben: Unsere Tipps am Samstag
Dresden Hier könnt Ihr trotz Schmuddelwetter etwas in und um Dresden erleben: Unsere Tipps am Samstag

"Wir wollen die Park- und Verkehrssituation entspannen und den Betrieb der Hofwiese ermöglichen", sagt Ortsvorsteher Christian Hartmann (47, CDU).

Knapp 40 Autos finden regulär an der Hofewiese Platz, oftmals reicht das nicht aus.
Knapp 40 Autos finden regulär an der Hofewiese Platz, oftmals reicht das nicht aus.  © Ove Landgraf
Hofewiesen-Wirt Holger Zastrow (52) will die Parkplatz-Situation geklärt wissen.
Hofewiesen-Wirt Holger Zastrow (52) will die Parkplatz-Situation geklärt wissen.  © Thomas Türpe

"Der Antrag ist in unserem Sinne. Mit der geplanten Sanierung muss die verkehrliche Anbindung geklärt sein", sagt Hofewiesen-Wirt Holger Zastrow (52).

Titelfoto: Montage: Ove Landgraf, Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: