Weil ihre Bilder zu sexy waren: Erotik-Model aus Ferienvilla gekickt

Florida (USA) - Als das junge OnlyFans-Model Karley Stokes (29) am 25. Mai mit ihren Freunden in die 20.000 Euro teure Luxusvilla im US-Bundesstaat Florida einzog, hatte sie noch keine Ahnung, wie schnell dieser Trip wieder vorbei sein würde.

Auf Instagram lässt die hübsche Blondine gern die Hüllen fallen.
Auf Instagram lässt die hübsche Blondine gern die Hüllen fallen.  © Instagram/Screenshot/karley_stokes (3)

Und dabei hatte die Truppe doch nur vorgehabt das Anwesen zu nutzen, um für etwa eine Woche ein wenig abzuspannen und Yoga-Videos zu drehen!

Zuerst schien dieser Plan auch aufzugehen. Am Tag ihrer Anreise führte sie die Eigentümerin des Grundstückes freundlich herum und zeigte ihnen die Highlights des Hauses.

"Sie tat so, als wäre alles in Ordnung", erinnerte sich Stokes, wie das britische Boulevardmagazin Mirror derzeit berichtet. Doch dann kam sie wenige Stunden später wieder zurück – und war sauer!

Hose runter: Neue Studie zum besten Stück des Mannes lässt tief blicken!
Erotik Hose runter: Neue Studie zum besten Stück des Mannes lässt tief blicken!

"Sie behauptete, sie wüsste, dass wir in ihrer Location Pornos drehen würden."

Die Gruppe war verwirrt – wie kam die Frau denn auf diese abstruse Idee?

Kurz darauf brachte sie jedoch Licht ins Dunkle. Sie hatte sich den Instagram-Account der jungen Influencerin angesehen und war seither überzeugt, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging.

Daraufhin war von Entspannung und Spaß keine Rede mehr. Die Besitzerin der Villa begann nämlich augenblicklich Kopien von den Ausweisen der Freunde zu machen.

"Sie tat so, als ob wir etwas falsch machen würden und das machte mich super unruhig."

Immer wieder seien die Freunde daraufhin gewarnt worden, ja keine Pornos zu drehen. Dann ging die Dame.

Auf Instagram ist Karley Stokes bekannt für ihre sexy Posen

Einen Tag später mussten das Erotik-Model und ihre Freunde das Grundstück räumen

Aufgrund dieses Fotos ging es für Karley Stokes (29) und ihre Freunde wieder nachhause.
Aufgrund dieses Fotos ging es für Karley Stokes (29) und ihre Freunde wieder nachhause.  © Instagram/Screenshot/karley_stokes

Doch damit nicht genug. Am nächsten Tag waren Stokes und ihre Freunde gerade dabei ein BBQ zu veranstalten, als plötzlich ein Sicherheitsmann das Haus betrat und sie des Grundstücks verwies.

Wie das Model nun behauptet, sei der Grund für den Rausschmiss ein Foto gewesen, welches sie wenige Stunden zuvor auf ihrem Instagram-Account gepostet hatte.

Darin liegt sie im Bikini am Pool und sieht verschmitzt in die Kamera. Für die Besitzerin des Anwesens ein handfester Beweis: Hier würden bald Schmuddelfilme gedreht werden!

Model wird für Karriere-Entscheidung gemobbt - Benutztes Badewasser macht es reich!
Erotik Model wird für Karriere-Entscheidung gemobbt - Benutztes Badewasser macht es reich!

Daraufhin nützten alle Versuche der Gruppe, die Frau vom Gegenteil zu überzeugen, nichts mehr. Nach nicht einmal 24 Stunden mussten sie das Ferienhaus wieder verlassen.

Und das, obwohl Stokes zuvor etwa $25.000 (umgerechnet etwa 20.000 Euro) bezahlt hatte.

Eine Rückerstattung hat sich bisher noch nicht bekommen, steht jedoch regelmäßig mit Mitarbeitern der Ferienvermieter-Plattform Vrbo in Kontakt.

Noch immer ist die junge Blondine einfach nur stinksauer und felsenfest davon überzeugt: "Diese Frau hat uns diskriminiert."

Titelfoto: Instagram/Screenshot/karley_stokes (2)

Mehr zum Thema Erotik: