Starb ein 40-Jähriger in Jena durch einen Polizei-Einsatz? Die Ermittlungen laufen!

Erfurt - Nachdem ein 40-Jähriger nach einem Polizeieinsatz in Jena gestorben ist, ermittelt die Staatsanwaltschaft Gera zur Todesursache.

Die Polizisten hätten den Mann am Boden fixiert. Dabei soll der 40-Jährige ohnmächtig geworden sein. (Symbolbild)
Die Polizisten hätten den Mann am Boden fixiert. Dabei soll der 40-Jährige ohnmächtig geworden sein. (Symbolbild)  © 123rf/lukassek

Die Polizei sei am Neujahrstag von der Mutter des Mannes zu dessen Wohnung gerufen worden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag mit. Dort sei der Mann gewalttätig gegenüber den Beamten gewesen und habe fünf von ihnen verletzt, einen davon schwer.

Die Polizisten hätten daraufhin Zwang angewandt und den Mann am Boden fixiert. Dabei sei er ohnmächtig geworden. Der Mann sei ins Universitätsklinikum Jena gekommen, wo er am 4. Januar starb. Mehrere Medien hatten berichtet.

Nach Angaben des Sprechers hatte der Mann gesundheitliche Beeinträchtigungen. Es sei aber noch unklar, ob und inwiefern diese bei seinem Tod eine Rolle spielten.

Winterreifen fürs Fahrrad für mehr Sicherheit bei Glätte
Erfurt Lokal Winterreifen fürs Fahrrad für mehr Sicherheit bei Glätte

Auch werde nun durch die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob der Tod des Mannes im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz stehe.

Weitere Angaben konnte der Sprecher zunächst nicht machen.

Titelfoto: 123rf/lukassek

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: