Besitzerin erkrankt: Einstige Wartburg-Esel landen im Thüringer Zoopark!

Erfurt - Fünf ehemalige Wartburg-Esel sind im Thüringer Zoopark Erfurt untergekommen - vorübergehend. Die Besitzerin ist erkrankt!

Ab Herbst sollen die Esel den Angaben nach in Rücksprache mit der Besitzerin in die Vermittlung.
Ab Herbst sollen die Esel den Angaben nach in Rücksprache mit der Besitzerin in die Vermittlung.  © Thüringer Zoopark Erfurt

Peter, Conny, Liesel, Max und Moritz widmen sich die kommenden Monate der Landschaftspflege im Zoopark. Das teilte der Thüringer Zoopark Erfurt am Freitag mit.

Bei den Eseln handelt es sich den Angaben nach um ehemalige Wartburg-Esel. Die Eselstation der Eisenacher Wartburg habe 2020 geschlossen und sei 2022 abgerissen worden, hieß es.

Nach Schließung der Eselei gingen die Wartburg-Esel den Angaben zufolge in Privatbesitz über und zogen in die Rhön. Aufgrund einer Erkrankung der Besitzerin müsse eine neue dauerhafte Unterkunft gefunden werden, hieß es.

Süßer Nachwuchs im Thüringer Zoopark: Das ist Amali
Thüringer Zoopark Erfurt Süßer Nachwuchs im Thüringer Zoopark: Das ist Amali

Der Zoopark unterstützt! Bis zur Vermittlung einer Unterkunft bietet man den Eseln eine Unterkunft im GLB, dem geschützten Landschaftsbestandteil beim Waldwanderweg an, wie einer Mitteilung zu entnehmen ist.

In Nachbarschaft zu Rhönschafen

Ab Herbst sollen die Esel, die laut Thüringer Zoopark zwischen 17 und 24 Jahre alt sind, in Rücksprache mit der Besitzerin in die Vermittlung. Bestenfalls als Gruppe (mindestens zu zweit), notfalls aber auch einzeln in eine bestehende Gruppe, so die Verantwortlichen.

Bis dahin können die Huftiere den Angaben nach in Nachbarschaft zu Rhönschafen, Steinschafen, Thüringer Waldziegen und Exmoorponys auf dem Trockenrasen des GLB eseltypische Vegetation genießen.

Titelfoto: Thüringer Zoopark Erfurt

Mehr zum Thema Thüringer Zoopark Erfurt: