Mann stürmt nach Fußballspiel auf den Platz und droht Schiedsrichter mit dem Tod

Frankfurt am Main - Die Polizei in Frankfurt am Main fanhdet nach einem Mann, der die jugendlichen Schiedsrichter nach einem Fußballspiel zunächst übel beleidigt und dann sogar einem der Referees mit dem Tod gedroht haben soll.

Der wütende Zuschauer hatte bereits während des Spiels das Schiedsrichter-Team mehrfach übel beleidigt. (Symbolbild)
Der wütende Zuschauer hatte bereits während des Spiels das Schiedsrichter-Team mehrfach übel beleidigt. (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Ein Sprecher der Polizei schilderte am heutigen Mittwoch den Vorfall, der sich am späten Nachmittag des 1. Mai auf dem Sportgelände in der Gerbermühlstraße in Frankfurt-Oberrad ereignet hatte.

Dort hatte ein Pokalspiel der C-Jugend stattgefunden, dass von einem 16-jährigen und zwei 15 Jahre alten Nachwuchsschiedsrichtern geleitet wurde.

Bereits während des Spiels war einer der Zuschauer wohl sehr unzufrieden mit den Leistungen der Unparteiischen. Das soll der Mann lautstark kundgetan und dabei die Schiedsrichter auch übel beleidigt haben.

Frankfurt: Betrüger-Duo in Frankfurt ergaunert 17.000 Euro mit dieser dreisten Masche
Frankfurt Kriminalität Betrüger-Duo in Frankfurt ergaunert 17.000 Euro mit dieser dreisten Masche

Als das Spiel schließlich gegen 18 Uhr abgepfiffen worden war, soll der Mann wutentbrannt auf den Platz gestürmt sein, sich einen der beiden 15-Jährigen gegriffen und ihn mit dem Tode bedroht haben.

Die Schiedsrichter flüchteten daraufhin in die Kabine, wo sie die Polizei alarmierten. Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Pöbler allerdings bereits von dem Sportgelände entfernt.

Wie der Sprecher abschließend mitteilte, dauern die Ermittlungen zur Identität des Mannes an.

Titelfoto: 123RF/lightfieldstudios

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität: