Sturmtief über Hessen: So ungemütlich wird das Wochenende!

Frankfurt am Main/Hessen - Die Menschen in Hessen müssen sich auf ein ungemütliches Wochenende einstellen.

In den kommenden Tagen kann es in ganz Hessen immer wieder zu stürmischen Böen kommen.
In den kommenden Tagen kann es in ganz Hessen immer wieder zu stürmischen Böen kommen.  © Bild-Montage: Frank Rumpenhorst/dpa, wetteronline.de

Der Vormittag des heutigen Freitags zeigt sich laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zunächst bewölkt bis bedeckt mit einigen Regenschauern. In der zweiten Tageshälfte kommt von Westen her teils kräftiger Regen auf, lokal sind auch Gewitter mit Starkregen möglich.

Bei 10 bis 13 Grad weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest. Nur in Südhessen und im Bergland kommt es zu vereinzelten starken Böen. Diese nehmen im Laufe des Tages allerdings zu.

Gegen Abend und in der Nacht gibt es in ganz Hessen verbreitet starke bis stürmische Böen, wobei nach Aussagen der Meteorologen des DWD schwere Sturmböen möglich sind.

Der Herbst hält Einzug in Hessen: Regen und Schmuddelwetter übernehmen
Frankfurt Wetter Der Herbst hält Einzug in Hessen: Regen und Schmuddelwetter übernehmen

Im Laufe der Nacht lassen die Böen nach. Bei Tiefstwerten von 0 bis -5 Grad kommt es zu Regen- und Schneeschauern. Vor allem im Bergland besteht Glättegefahr durch Schnee und überfrierende Nässe.

Am Samstag bleibt es niederschlagsfrei und es gibt einige Auflockerungen. Das Thermometer steigt auf 3 bis 8 Grad. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Bei Tiefstwerten von -3 bis -6 Grad kann es in der darauffolgenden Nacht wieder glatt werden.

Am Montag steigt das Thermometer auf 15 bis 18 Grad

Stark bewölkt bei 8 bis 11 Grad ist es am Sonntag. Im Südwesten kann es zunächst noch etwas schneien. Im Laufe des Tages steigt die Schneefallgrenze an und der Schnee geht in Regen über. Der Wind nimmt wieder zu, wobei es im Bergland erneut zu stürmischen Böen kommen kann.

Im Laufe der Nacht zum Montag lässt der Niederschlag nach, mit Tiefstwerten von 7 bis 3 Grad wird es auch nicht mehr so kalt.

Die neue Woche beginnt sehr mild. Am Montag wird es nachmittags 15 bis 18 Grad warm. Es bleibt wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise regnet es. Im Tagesverlauf ist verbreitet auch wieder mit starken bis stürmischen Böen zu rechnen.

Titelfoto: Bild-Montage: Frank Rumpenhorst/dpa, wetteronline.de

Mehr zum Thema Frankfurt Wetter: