Mit über 30 Meter hohem Baum: Frankfurter Weihnachtsmarkt wird eröffnet

Frankfurt am Main - Glühwein und Lichterglanz: An diesem Montag (17.05 Uhr) wird der Frankfurter Weihnachtsmarkt eröffnet.

Am Montag öffnet der Frankfurter Weihnachtsmarkt rund um den Römerberg wieder seine Pforten.
Am Montag öffnet der Frankfurter Weihnachtsmarkt rund um den Römerberg wieder seine Pforten.  © Boris Roessler/dpa

Zuvor soll das Glockenspiel der Nikolaikirche auf dem Römerberg vorweihnachtliche Stimmung aufkommen lassen.

Danach wird der 31 Meter hohe Weihnachtsbaum "Manni" mit 4900 Lichtern zum ersten Mal beleuchtet.

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt ist einer der ältesten und größten Deutschlands.

Frankfurt: Junge Frau bekommt Haarschnitt und Umstyling: Resultat spaltet User
Frankfurt am Main Junge Frau bekommt Haarschnitt und Umstyling: Resultat spaltet User

Umrahmt von den Kulissen von Römerberg und Paulskirche laden bis zum 22. Dezember mehr als 200 Stände zum ausgiebigen Bummel ein.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt montags bis samstags von 10 bis 21 Uhr, sonntags von 11 bis 21 Uhr.

Es wird mit etwa zwei Millionen Besucherinnen und Besuchern gerechnet.

Die Eröffnung vollzieht in diesem Jahr Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg (57, Grüne), die die Amtsgeschäfte des abgewählten Oberbürgermeisters Peter Feldmann (64, SPD) übernommen hat.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Frankfurt am Main: