Mann soll Lebensgefährtin schwer verletzt haben, Schülerin sorgt für Festnahme

Hamburg - Die Polizei hat einen 40-Jährigen im Hamburger Stadtteil Lurup festgenommen, der seine gleichaltrige Lebensgefährtin schwer verletzt haben soll.

Der Mann sollte noch am Freitag vor einen Haftrichter kommen. (Symbolbild)
Der Mann sollte noch am Freitag vor einen Haftrichter kommen. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Der Mann soll ihr am Donnerstagmorgen in einer Wohnung schwerste Kopfverletzungen zugefügt haben, teilte die Polizei mit.

Polizeibeamte hatten am Donnerstagvormittag die Tür zu der Wohnung gewaltsam geöffnet, nachdem eine 13-Jährige in der Schule Angaben zu dem Geschehen gemacht hatte.

Daraufhin informierte die Schule die Polizei. Ob es sich um die gemeinsame Tochter des Paares handelt, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen.

Einbruch in Hamburger Lotto-Laden: Täter erbeuten Ware im Wert von 120.000 Euro und flüchten
Hamburg Crime Einbruch in Hamburger Lotto-Laden: Täter erbeuten Ware im Wert von 120.000 Euro und flüchten

Der Mann sollte noch am Freitag vor einen Haftrichter kommen.

Nähere Einzelheiten waren zunächst unklar.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime: