SEK-Einsatz in Hamburg - Mann verletzt im Krankenhaus, eine Frau abgeführt

Hamburg - In Hamburg-Billstedt musste am frühen Freitagabend das Spezialeinsatzkommando (SEK) in die Straße Kaltenbergen ausrücken.

Das SEK und Rettungskräfte am Einsatzort in Billstedt. Ob der Mann wirklich bewaffnet war, ist noch unklar.
Das SEK und Rettungskräfte am Einsatzort in Billstedt. Ob der Mann wirklich bewaffnet war, ist noch unklar.  © CityNews TV

Grund für den Einsatz sei ein Mann mit einem verdächtigen Gegenstand gewesen, so ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24.

Demnach hätten Zeugen die Polizei auf den Mann aufmerksam gemacht, der wohl auf der Straße unterwegs war und anschließend in eine Wohnung ging.

Dort wurde der verletzte Mann von den Einsatzkräften aufgefasst und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen rührten allerdings nicht von dem Einsatz, wie der Sprecher betonte. Woher diese stammen, sei nicht bekannt.

35-Jähriger mit Messer im Rücken verletzt: Tatverdächtiger nach Flucht gefasst
Hamburg Crime 35-Jähriger mit Messer im Rücken verletzt: Tatverdächtiger nach Flucht gefasst

Ob es sich bei dem verdächtigen Gegenstand um eine Waffe handelte, müsse ebenfalls geklärt werden.

Wie auf Bildern vom Einsatzort zu sehen ist, wurde am Abend außerdem eine Frau von der Polizei in Handschellen abgeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei führte am Freitagabend eine Frau ab.
Die Polizei führte am Freitagabend eine Frau ab.  © Lenthe-Medien

Erstmeldung: 21.28 Uhr. Um 21.49 Uhr aktualisiert.

Titelfoto: CityNews TV

Mehr zum Thema Hamburg Crime: