Unmengen Zwiebeln, Kartoffeln und Melonen illegal auf Feld entladen: Wer war's?

Ratzeburg - Nahe Ahrensburg haben Unbekannte illegal große Mengen Gemüse entladen. Die Polizei sucht nun Zeugen, um die Täter aufzuspüren.

Entsorgte Zwiebeln in großen Mengen.
Entsorgte Zwiebeln in großen Mengen.  © Polizeidirektion Ratzeburg

Wie die Polizei am heutigen Donnerstagmorgen mitteilte, hatte ein Hinweisgeber die Lebensmittelentsorgung am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr im Ahrensburger Weg, auf einem Verbindungsweg zwischen Brauner Hirsch und der Müllverbrennungsanlage Stapelfeld, in Ahrensburg gemeldet.

Die Beamten stellten auf neun Feldzufahrten insgesamt etwa 900 Säcke Kartoffeln, eine Vielzahl von Zwiebeln und Melonen fest. Die Kartoffeln sind in 10-Kilo-Säcken verpackt. Die Verpackung ist mit dem Namen eines spanischen Erzeugers bedruckt.

Aufgrund der Mengen der Lebensmittel geht die Polizei davon aus, dass das Gemüse in einem größeren Fahrzeug, zum Beispiel einem Transporter, geladen war.

Überfall auf dem Kiez: Junge Täter wollen flüchten und springen von Balkon
Hamburg Crime Überfall auf dem Kiez: Junge Täter wollen flüchten und springen von Balkon

Da es sich um einen Fall von unzulässiger Lebensmittelentsorgung im größeren Stil handelt, ermitteln die Beamten des Ermittlungsdienstes für Umwelt- und Verbraucherschutz beim Polizei-, Autobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe.

"Nach bisheriger Einschätzung stuft die Polizei die Ablagerungen als Ordnungswidrigkeiten nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz ein", meldete die Polizei. Es können Bußgelder im hohen dreistelligen oder vierstelligen Bereich drohen.

Auch Melonen und Kartoffeln wurden in großen Mengen auf dem Feld abgeladen.
Auch Melonen und Kartoffeln wurden in großen Mengen auf dem Feld abgeladen.  © Polizeidirektion Ratzeburg

Die Beamten bitten um Mithilfe. Wer etwas gesehen hat, soll sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 04531 501 0 melden.

Titelfoto: Polizeidirektion Ratzeburg

Mehr zum Thema Hamburg Crime: