Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand: Feuerwehr rettet Bewohner ins Freie

Hamburg - Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr! Am Montagmittag ist im Stadtteil Neugraben ein Brand in einer Wohnung ausgebrochen.

Die Feuerwehr musste vier Personen ins Freie retten.
Die Feuerwehr musste vier Personen ins Freie retten.  © Lenthe-Medien/Kloezeman

Wie ein Sprecher auf TAG24-Nachfrage erklärte, mussten die Einsatzkräfte vier Personen über das Treppenhaus ins Freie retten.

Das Feuer war im fünften Stock des Wohnhauses direkt neben dem Süderelbe Einkaufszentrum (SEZ) ausgebrochen, nachdem Mobilar aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand geraten war. Laut Sprecher ist die Wohnung nicht mehr bewohnbar.

Zwei Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht werden.

Hamburg: Schrecklicher Fund: Toter bei Löscharbeiten entdeckt, Mordkommission ermittelt
Hamburg Feuerwehreinsatz Schrecklicher Fund: Toter bei Löscharbeiten entdeckt, Mordkommission ermittelt

Eine bettlägrige Person wurde von den Rettungskräften in ihrer Wohnung versorgt, war laut Sprecher aber nicht in Gefahr.

Nach einer guten Dreiviertelstunde war das Feuer gelöscht. Für die Dauer des Einsatzes war der Süderelbering komplett gesperrt. Der Verkehr wurde einspurig über die Cuxhavener Straße umgeleitet und an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

Titelfoto: Lenthe-Medien/Kloezeman

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: