Hafengeburtstag Hamburg 2024: Programm-Highlights, Neuheiten & die beste Sicht

Hamburg - Zum Start des größten Hafenfests der Welt hat TAG24 Euch die Highlights zusammengefasst, die Ihr beim 835. Hamburger Hafengeburtstag nicht verpassen solltet.

Im Rahmen der "Open Ship"-Aktion können Großsegler, Einsatz-, Museums- und Traditionsschiffe besichtigt werden.
Im Rahmen der "Open Ship"-Aktion können Großsegler, Einsatz-, Museums- und Traditionsschiffe besichtigt werden.  © Madita Eggers/TAG24

Mit verschiedenen Programmpunkten auf dem Wasser und an Land bietet der Hafengeburtstag auch in diesem Jahr wieder eine große Schiffsbreite an Entertainment und Entdecker-Events an – und das Beste: Viele der Highlights sind kostenlos.

Wie etwa das Schlepperballet, die Paraden, das Feuerwerk oder auch die zahlreichen Shows auf der neuen schwimmenden Festival-Bühne vor den Landungsbrücken.

Die 90 mal 30 Meter große Bühne ist DIE Neuheit beim diesjährigen Hafengeburtstag und wird unter anderem von Stars wie Scooter und dem Kult-DJ "Alle Farben" eingeweiht.

Crash mehrerer Autos sorgt für Vollsperrung
Hamburg Unfall Crash mehrerer Autos sorgt für Vollsperrung

"Das ist ein absolutes Novum auf dem Hafengeburtstag, wenn nicht sogar weltweit", sagte Sören Lemke, zuständiger Fachbereichsleiter bei der Wirtschaftsbehörde, im Vorfeld. "Damit verschmelzen wir zum ersten Mal das Land- mit dem Wasserprogramm."

Klassiker wie die "Bunte Hafenmeile" zwischen der Jan-Fedder-Promenade und den St. Pauli Landungsbrücken und der "Open Ship"-Aktion sind auch 2024 alle vier Tage vertreten.

Die Fläche rund um die Kehrwiederspitze wird auch in diesem Jahr ganz im Zeichen des diesjährigen Länderpartners stehen: Lettland.

Die Besucher erwarten (kulinarische) Einblicke in die Kultur und den Tourismus des baltischen Landes. Als Highlight des Länderfestivals wird der "Große Hahn von Riga" – das Symbol der lettischen Hauptstadt – in Originalgröße die Besucher täglich ab 10 Uhr begrüßen und zu Fotos einladen.

Hafengeburtstag Hamburg 2024: Der Eröffnungsgottesdienst im Hamburger Michel mit Star-Gast

Traditionell beginnt der Hamburger Hafengeburtstag mit dem Eröffnungsgottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis, eines DER Wahrzeichen der Hansestadt.

Unter dem Motto "Brücken bauen" wird Hauptpastor Alexander Röder (63) zusammen mit zwölf Geistlichen aus sieben Nationen und der international renommierten Organistin Iveta Apkalna als Star-Gast die Dialogpredigt in Hamburgs größter Kirche halten.

Wann: 9. Mai 2024, 14 Uhr bis 15 Uhr.

Die Einlaufparade des Hafengeburtstags Hamburg: Dieses Schiff ist zum ersten Mal mit dabei

Das Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff "ATAIR" vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).
Das Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff "ATAIR" vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).  © Angelika Warmuth/dpa

Nach dem Gottesdienst erwartet die Besucher des Hafengeburtstags direkt das erste Highlight: die Einlaufparade von über 250 Schiffen.

Angeführt in diesem Jahr von dem deutschen Marine-Flottendienstboot "Alster" und der großen Wasserfontäne des Feuerwehr-Löschbootes "Branddirektor Westphal".

Es folgen die Großsegler "Dar Mlodziezy" und "Alexander von Humboldt II" sowie zahlreiche weitere Segelschiffe, Wasserfahrzeuge der Marine, Motorschiffe, Traditionsschiffe und Sportboote.

A1 in Hamburg: Erneut Baustelle auf der Norderelbbrücke
Hamburg Baustellen A1 in Hamburg: Erneut Baustelle auf der Norderelbbrücke

Zum ersten Mal wird 2024 die "ATAIR" beim Hamburger Hafengeburtstag mit dabei sein – das größte Schiff des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Dieses wird ab dem 10. Mai 2024 jeweils von 10 bis 17 Uhr ebenfalls Teil der "Open Ship"-Aktion an den Landungsbrücken sein.

Wann: 9. Mai 2024, von 16 bis 17 Uhr.

Bester Blick für die Einlaufparade: Altonaer Balkon, von den Landungsbrücken oder von der anderen Elbseite aus.

Rund 250 Schiffe fahren bei der Einlaufparade 2024 mit.
Rund 250 Schiffe fahren bei der Einlaufparade 2024 mit.  © Jonas Walzberg/dpa

"Heimathafen Hamburg": Der Hafengeburtstag abseits der Touristen

Neben der "Bunten Hafenmeile" wird seit 2023 auch extra ein Bereich für Hamburger und Hamburgerinnen angeboten, um den Hafengeburtstag nicht nur für Touristen attraktiv zu gestalten.

Unter dem Titel "Heimathafen Hamburg" wird nach Angaben des Veranstalters auf der ehemaligen Containerfläche zwischen dem Beachclub "StrandPauli" und Fischmarkt "authentisches Entertainment" angeboten.

Darunter Live-Performances von Seemannsliedern, verschiedene Speisen von Hamburger Gastronomen und ein Riesenrad, welches einen Blick vom Holzhafen bis hin zur Elbphilharmonie verspricht.

Mehr Informationen zum Programm gibt es hier.

Wann: Vom 9. bis 11. Mai, jeweils von 10 bis 24 Uhr, am 12. Mai von 10 bis 21 Uhr.

Neu beim Hafengeburtstag Hamburg 2024

Von der Fischauktionshalle bis hin zur Elbphilharmonie werden 15 Themenbereiche angeboten – neu dabei sind auf der Fläche des Fischmarktes der Frühlingsflohmarkt, das Foodtruck-Festival und der Hafenzirkus, bei dem Straßenkünstler – die es laut Veranstalter "geschafft haben" – auftreten werden.

Dort, wo sonst die Marktschreier ihre Ware anpreisen, werden mehr als 250 Stände zum Bummeln und Entdecken einladen.

Wer beim Flohmarkt mit Hafen-Flair dabei sein möchte, um vielleicht seine eigenen Fundstücke zu verkaufen, kann sich unter hafengeburtstag-flohmarkt.de anmelden.

Wann: vom 9. bis 12. Mai, jeweils von 10 bis 20 Uhr.

Feuerwerk Hafengeburtstag 2024: Hier habt Ihr die beste Sicht

Ein weiteres Highlight des Hafengeburtstags ist das Feuerwerk am Freitagabend.

Als krönender Abschluss der Geburtstagsshow "Elbe in Concert" – dieses Jahr erstmalig auf der schwimmenden Bühne – wird das erwartete Lichtermeer über der Elbe bestimmt auch dieses Jahr wieder Tausende Besucher anlocken – also am besten früh vor Ort sein, um noch ein Platz zu ergattern.

Musikalisch begleitet wird das Feuerwerk dieses Jahr von der Band Scooter.

Wann: am 10. Mai ab 20.45 Uhr. Feuerwerk voraussichtlich ab 21.30 Uhr.

Bester Blick: von den Landungsbrücken, der Plaza vor dem Theater im Hafen auf der Musical-Insel, der Weinberg am Stintfang oder der Elbphilharmonie Plaza.

Eine gute Sicht auf das Traditions-Feuerwerk habt Ihr auch vom Altonaer Balkon aus.
Eine gute Sicht auf das Traditions-Feuerwerk habt Ihr auch vom Altonaer Balkon aus.  © Jonas Walzberg/dpa

Hafengeburtstag Hamburg 2024: Das weltweit einzigartige Schlepperballet

Das Schlepperballett ist jedes Jahr aufs Neue eines DER Highlights.
Das Schlepperballett ist jedes Jahr aufs Neue eines DER Highlights.  © Jonas Walzberg/dpa

Das weltweit einzigartige Schlepperballet ist inzwischen schon ein internationales Phänomen und ein echter Publikumsmagnet – auf entsprechend viele Menschen sollte man sich einstellen und vorplanen.

Zu einer anspruchsvollen Choreografie werden auch 2024 wieder fünf bis zu 3000 PS starke Schlepper zu einem Mix aus Klassik, Pop und Liedern des Länderpartners Lettland vor den Landungsbrücken tanzen - inklusive Pirouetten.

Wann: am 11. Mai um 17 Uhr.

Beste Sicht: Da die Landungsbrücken meist zu voll sind, am besten durch den alten Elbtunnel auf die andere Elbseite ausweichen.

Hafengeburtstag Hamburg 2024: DJ Alle Farben verwandelt die Elbe in ein Festival

Auf einer schwimmenden Festivalbühne wird DJ Alle Farben mit seiner Musik die Licht- und Drohnenshow untermalen.
Auf einer schwimmenden Festivalbühne wird DJ Alle Farben mit seiner Musik die Licht- und Drohnenshow untermalen.  © Aida Cruises

Als weiteres Highlight lädt "AIDA Cruise" am Samstag zu einer Licht-, Musik- und Drohnenshow ein, die das Kreuzfahrtschiff "AIDAprima" in einem ganz neuen Licht inszenieren soll.

Musikalisch untermalt wird die Show von Star-DJ Alle Farben, der sein Set ebenfalls auf der neuen schwimmenden Festival-Bühne vor den Landungsbrücken spielen wird.

Wann: am 11. Mai um 22.30 Uhr.


Hafengeburtstag Hamburg 2024: Die Auslaufparade

In Hamburg sagt man Tschüss! Nach vier Tagen verabschieden sich die rund 250 maritimen Gäste mit der traditionellen Auslaufparade und machen sich auf den Weg in ihre Heimathäfen.

Termin: am 12. Mai, ab 17.30 Uhr.

Bester Blick für die Auslaufparade: Altonaer Balkon, von den Landungsbrücken oder der anderen Elbseite aus.

Mehr Informationen zum Programm unter hamburg.de.

Titelfoto: Jonas Walzberg/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Veranstaltungen & Freizeit: