"50 Jahre Wer, Wie, Was!" Sesamstraße-Ausstellung zeigt verschollene Raritäten

Hamburg - "Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!"

Die Sonderausstellung hat auch originale Figuren und Filmsets im Programm. (Symbolbild)
Die Sonderausstellung hat auch originale Figuren und Filmsets im Programm. (Symbolbild)  © Georg Wendt/dpa

Mit diesem bekannten Lied startet die Kindersendung "Sesamstraße" seit Jahrzehnten. Seit 50 Jahren gibt es die deutschsprachige Kultsendung mit Ernie und Bert, Elmo und dem Krümelmonster bereits. Nun soll ihr in Hamburg eine große Sonderausstellung gewidmet werden.

Das Museum für Kunst und Gewerbe will auf rund 700 Quadratmetern seine Besucherinnen und Besucher in die Welt der unterhaltsamen Puppen locken. Dabei soll vom 7. Mai 2023 bis zum 7. Januar 2024 vor allem hinter die Kulissen der Sendung für Vorschulkinder geschaut werden können.

Wie wird so eine Sendung überhaupt produziert? Wie entstehen die Kostüme, die Puppen und die Kulissen? Wie werden die Musikstücke entwickelt? Wer macht das eigentlich alles? Und wie hat sich das alles im Laufe der 50 Jahre verändert?

Hamburg: Elbjazz Festival: Mehrere Zehntausend Menschen tanzen zu Musik im Hamburger Hafen
Hamburg Kultur & Leute Elbjazz Festival: Mehrere Zehntausend Menschen tanzen zu Musik im Hamburger Hafen

All diese Fragen sollen in "Sesamstraße - 50 Jahre Wer, Wie, Was!" beantwortet werden. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Rundfunk.

Die Sonderausstellung hat auch originale Figuren und Filmsets im Programm. Darunter sind lange verschollene Raritäten aus Privatbesitz, verspricht das Museum.

Sesamstraße feiert Jubiläum

Das Jubiläum am 8. Januar 2023 soll zudem schon vor der Sonderausstellung mit einem Familientag und vielen Aktionen im Museum gefeiert werden.

Die "Sesamstraße" war 1969 im US-Fernsehen gestartet und 1972 im Originalton auch in Deutschland ausgestrahlt worden. 1973 lief die Serie erstmals als synchronisierte Version mit deutschen Stimmen.

Noch in den späten 70er Jahren kamen mit in Hamburg entstandenen, eigenständigen Rahmengeschichten die deutschen Puppen Samson und Tiffy, Rumpel der Griesgram, die neugierige Feli Felu oder das Comedy-Duo Wolle und Pferd dazu.

Mehr als 2800 Folgen der "Sesamstraße" wurden bereits gesendet.

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: