Marteria sagt Tschüss: "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge"

Rostock - Der Rostocker Rapper Marten Laciny (39) - besser bekannt als Marteria/Marsimoto - verabschiedete sich jetzt emotional von seinem langjährigen Label "Four Music" auf Instagram. Aber keine Sorge, der Musik selbst kehrt er offensichtlich noch nicht den Rücken.

Marteria (39) auf Instagram. Nach 13 gemeinsamen Jahren verlässt er sein Label "Four Music".
Marteria (39) auf Instagram. Nach 13 gemeinsamen Jahren verlässt er sein Label "Four Music".  © Screenshot/Instagram/Marteria

Im Jahr 2008 wurde Marteria gesigned, "und danach ist etwas passiert, wovon ich immer nur geträumt hatte", schrieb er am Donnerstag auf Instagram. Seine Platten erreichten Gold- und Platin-Status, seine Konzerte - ausverkauft. "Und der Traum von der Musik zu leben ging in Erfüllung."

13 Jahre lang arbeiteten der Rapper und das Label Hand in Hand. Über ein Jahrzehnt lang hielt die "Liebe", wie es Marten selbst formuliert. Er sei dankbar, für die Höhen und Tiefen und auch die "mutigen Entscheidungen, die wir getroffen haben, um etwas in diesem Land zu verändern und Dinge so zu machen, wie es vorher noch nie jemand gemacht hat".

Stets wurde der heute 39-Jährige unterstützt, dennoch sei es jetzt an der Zeit, weiterzuziehen und nach vorne zu schauen. Warum er und "Four Music" ab jetzt getrennte Wege gehen, verriet der Rapper nicht.

Hamburg: Tutanchamun hautnah: Mit der VR-Brille ins Tal der Könige
Hamburg Kultur & Leute Tutanchamun hautnah: Mit der VR-Brille ins Tal der Könige

Offenbar schieden sie aber nicht im Bösen. "Als Mensch, der generell immer nach vorne schaut und nicht in der Vergangenheit lebt, gehe ich also mit einem lachenden und einem weinenden Auge!"

Jetzt freut sich der Rapper auf "alles was noch kommen wird!" Was das ist? Auf jeden Fall seine Vollkontakt-Tour 2022, für die er auf Instagram fleißig die Werbetrommel rührt.

Zuletzt erschien seine Doppelsingle "Scheiss Ossi/Scheiss Wessi" in Zusammenarbeit mit den Toten Hosen.

Marteria verabschiedet sich auf Instagram von seinem Label

Über Four Music: Ein Label für Künstler von Künstlern

Die "Fantastischen Vier" starten im Jahr 1996 mit Four Music ein Label von Künstlern für Künstler. "Oberstes Kriterium dabei: Groove", schreibt das Label selbst zu seinen Anfängen.

Damals noch ein kleines Label, feierten sie dank "Freundeskreis", die mit ihrem Hit "A-N-N-A" für Aufsehen und Chart-Platzierungen sorgten, für erste große Erfolge.

Es folgten große und kleinere Namen. Darunter eben auch Marteria. Ist er dem Label nun entwachsen? Vielleicht.

Unter Vertrag stehen derzeit unter anderem MIA., Mark Forster, LEA und Joris. Seit 2005 ist Four Music als Tochtergesellschaft von Sony Music Entertainment im Einsatz.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Marteria

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: