Sie sind das neue Traumpaar in Disneys "Hercules"-Musical: "Schon viel geküsst"

Hamburg - Schon in wenigen Monaten gibt es eine echte Disney-Weltpremiere in Hamburg: Im März wird das "Hercules"-Musical in die Neue Flora einziehen. Nachdem Stage Entertainment bereits im Oktober enthüllt hatte, dass "Hamilton"-Star Benét Monteiro (38) die Rolle des Hercules übernehmen wird, wurden am Dienstag weitere Cast-Mitglieder vorgestellt.

Eingerahmt von den Musen: Thomas Schumacher (v.l.), Mae Ann Jorolan, Benét Monteiro und Uschi Neuss.
Eingerahmt von den Musen: Thomas Schumacher (v.l.), Mae Ann Jorolan, Benét Monteiro und Uschi Neuss.  © TAG24/Franziska Rentzsch

Und kein Geringerer als Thomas Schumacher (66), Chief Creative Officer der Disney Theatrical Group, war extra aus New York angereist, um über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren.

Denn so langsam aber sicher geht es in die heiße Phase: Der Cast lernte sich erst in dieser Woche in Hamburg kennen, an Kostümen und Bühnenbild wird noch gearbeitet, die tatsächlichen Proben beginnen dann im Januar.

"Alles, was wir machen, ist Weltpremiere!", erinnerte Stephan Jaekel von Stage Entertainment. "Normalerweise bringen wir in Deutschland Disney-Stücke auf die Bühne, die schon existieren. Hercules gibt es noch nicht", so Stage-Chefin Uschi Neuss.

Hamburg: Gericht trifft große Entscheidung im Familiendrama um Block-Kinder
Hamburg Kultur & Leute Gericht trifft große Entscheidung im Familiendrama um Block-Kinder

Einige Test-Shows rund um Hercules gab es bereits im Central Park in New York. Dort merkten die Macher, dass der Stoff auch 26 Jahre nach Erscheinen des Kinofilms noch immer nicht ausgedient hat. "Menschen wollen das wirklich sehen", ist sich Thomas Schumacher sicher.

Dazu gehöre Disneys "Hercules" noch immer zu den erfolgreichsten Animationsfilmen aller Zeiten in Deutschland und Hamburg als Musical-Metropole sei damit für die Weltpremiere perfekt.

Benét Monteiro und Mae Ann Jorolan spielten schon im Musical "Hamilton"

Neben Benét Monteiro, dem Titelhelden, wird Mae Ann Jorolan, die Rolle der Meg übernehmen.
Neben Benét Monteiro, dem Titelhelden, wird Mae Ann Jorolan, die Rolle der Meg übernehmen.  © TAG24/Franziska Rentzsch

An der Seite von Benét Monteiro wird Mae Ann Jorolan in der Rolle von Meg auf der Bühne stehen. Im Gespräch mit TAG24 verriet sie, dass sie den Probenbeginn kaum noch erwarten könne: "Es ist eine mega große Vorfreude, weil ich so etwas noch nie erlebt habe - einen Charakter zu kreieren."

Außerdem freue sie sich schon auf die Zusammenarbeit mit Benét, mit dem sie bereits im Musical "Hamilton" Seite an Seite gespielt hatte. "Da wurde schon viel geküsst", bemerkte der 38-Jährige beim Fototermin mit einem Augenzwinkern.

Und natürlich kommen sich die beiden dann auch in der Liebes-Komödie "Hercules" noch einmal näher.

Detlef Leistenschneider spielt den Bösewicht Hades

Detlef Leistenschneider wird die Rolle des Disney-Bösewichts "Hades" übernehmen.
Detlef Leistenschneider wird die Rolle des Disney-Bösewichts "Hades" übernehmen.  © TAG24/Franziska Rentzsch

Die Rolle des Antagonisten Hades übernimmt der Schauspieler Detlef Leistenschneider.

Für ihn ist es der erste Antagonist seiner Musical-Karriere: "Aber was ihn natürlich ausmacht, ist der Witz, der gleichzeitig in der Rolle steckt. Das versuche ich dann natürlich, herauszukitzeln."

Schon seit 25 Jahren wohnt er in Hamburg und freut sich nun darauf, nach seinem Engagement für "Mamma Mia" weiter in Hamburg spielen zu dürfen: "Das ist wie ein Lottogewinn!"

Weitere Rollen übernehmen Leslie Behann (Calliope), Chasity Crisp (Thalia), Venolia (Tersichore), UZOH (Clio), Shekinah Mcfarlane (Melepomene), Kristofer Weinstein-Storey (Phil), André Haedicke (Karl) und Mario Saccoccio (Heinz).

Titelfoto: TAG24/Franziska Rentzsch

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: