Zug überrollt Schneeräumfahrzeug: S-Bahn-Verkehr im Hamburger Süden betroffen

Hamburg - Einsatz für die Feuerwehr: Am heutigen Dienstagnachmittag sind in Hamburg ein Zug und ein Schneeräumfahrzeug des Winterdienstes kollidiert.

In Hamburg hat ein Zug am Dienstagnachmittag ein Schneeräumfahrzeug des Winterdienstes überrollt. Der S-Bahn-Verkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.
In Hamburg hat ein Zug am Dienstagnachmittag ein Schneeräumfahrzeug des Winterdienstes überrollt. Der S-Bahn-Verkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Wie ein Sprecher der Feuerwehr auf TAG24-Nachfrage erklärte, wurden die Einsatzkräfte gegen 14 Uhr über den Vorfall in Höhe des Ohrnswegs (Stadtteil Neugraben-Fischbek) informiert.

Demnach stießen der Zug und das Schneeräumfahrzeug aus noch ungeklärter Ursache zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Während des anschließenden Feuerwehreinsatzes - der Zug hatte das Schneeräumfahrzeug teilweise überrollt - musste die S-Bahn-Strecke gesperrt werden, betroffen waren die Linien S3 und S31 zwischen Neugraben und Buxtehude.

Hamburg: Störung behoben: Mehr als 500 Haushalte zeitweise ohne Strom
Hamburg Lokal Störung behoben: Mehr als 500 Haushalte zeitweise ohne Strom

Nachdem die Kräfte den Einsatz beendet hatten, wurde die Strecke gegen 16 Uhr wieder freigegeben, wie die S-Bahn-Hamburg via X (ehemals Twitter) mitteilte.

S-Bahn-Hamburg teilt via X mit, dass die S3 und die S31 wieder fahren

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: