Mercedes-Stern Hamburg: Hier steht das markante Wahrzeichen nun

Hamburg - Die Geschichte des Hochhauses am innerstädtischen Abgang der Elbbrücken reicht bis in die Zeit des Ersten Weltkriegs zurück. Millionen Autofahrer dürften es in den vergangenen Jahrzehnten passiert haben. Noch bekannter ist der Mercedes-Stern auf dem Dach. Der wurde nun demontiert. Wo er jetzt steht.

Der Mercedes-Stern wurde am Dienstagabend am Fuße seines ehemaligen Standortes auf einen Schwertransporter verladen, um die Reise zu seinem neuen Standort antreten zu können.
Der Mercedes-Stern wurde am Dienstagabend am Fuße seines ehemaligen Standortes auf einen Schwertransporter verladen, um die Reise zu seinem neuen Standort antreten zu können.  © André Lenthe Fotografie

Das Haus unter der Anschrift Billhorner Brückenstraße 40 ist mehr als 100 Jahre alt. Nicht ganz so alt ist der Mercedes-Stern auf dem Dach, der in den 1960 Jahren aufgestellt wurde.

Der weltweit bekannte Mercedes-Stern entstand einst nach dem Zusammenschluss der Daimler Motorengesellschaft und des Unternehmens Benz & Cie zur Daimler-Benz AG, heute Mercedes-Benz Group.

Das war 1926. Das neue Logo führte auch visuell die beiden Unternehmen zusammen, in dem es Elemente aus beider alten Logos verband.

Hamburg: Hunderte Ballons am Himmel: Diese wichtige Botschaft steckt dahinter
Hamburg Hunderte Ballons am Himmel: Diese wichtige Botschaft steckt dahinter

Zahlreiche Mercedes-Sterne wurden in den folgenden Jahrzehnten hoch oben über deutschen Städten installiert. Der bekannteste davon ist sicherlich der auf dem 100 Meter hohen "Europa Center" am Breitscheidplatz in Berlin.

Doch in den letzten Jahren wurden die meisten Sterne nach und nach abgebaut.

Ende 2021 etwa in Kassel, zwei Jahre zuvor in Essen, im Jahr 2017 der Stern, der mehr als 45 Jahre auf dem Dach des "Bonn Center" in der ehemaligen Hauptstadt thronte.

Der Mercedes-Stern auf dem Weg von der Billhorner Brückenstraße 40 zum Mercedes-Werk Bostelbek in Harburg.
Der Mercedes-Stern auf dem Weg von der Billhorner Brückenstraße 40 zum Mercedes-Werk Bostelbek in Harburg.  © André Lenthe Fotografie

Hamburger Mercedes-Stern findet neues Zuhause

Am Dienstagabend war es dann auch in Hamburg so weit: Um 22 Uhr setze sich der Schwertransport mit der tonnenschweren Fracht in Bewegung.

Lange brauchte er nicht: Knapp eine Stunde später war der Stern an seinem neuen Standort angekommen - dem Mercedes-Werk Bostelbek im Bezirk Harburg. Dort soll der markante Stern auf dem Firmengelände aufgestellt werden.

Das Schicksal der Verschrottung, das bereits andere großformatige Mercedes-Sterne in Deutschland ereilt hat, bleibt dem Hamburger Stern somit erspart.

Titelfoto: André Lenthe Fotografie

Mehr zum Thema Hamburg: