Zweiter Farbanschlag auf Haus von Grünen-Politikerin Katharina Fegebank

Hamburg – In der Nacht auf Montag wurde Katharina Fegebank (45, Die Grünen) Opfer eines mutmaßlich politisch motivierten Farbangriffs. Die Polizei sucht Zeugen.

Mehrere Farbbomben trafen in der Nacht auf Montag das Haus von Katharina Fegebank (45).
Mehrere Farbbomben trafen in der Nacht auf Montag das Haus von Katharina Fegebank (45).  © Citynewstv

Nach ersten Erkenntnissen hatten Unbekannte mehrere mit Farbe gefüllte Gläser gegen die Hausfassade der Politikerin in Hamburg-Eilbek geworfen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

In dem Haus lebt Fegebank zusammen mit ihrem Lebenspartner Matthias Wolff und den gemeinsamen Zwillingstöchtern (4).

Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Vorfall um eine politisch motivierte Tat handelt. Bereits im Juli 2019 war die Politikerin Opfer eines Farbanschlags geworden.

Volt als Hamburgs neuer Shootingstar? Wieso die Partei bei der Gen Z der eigentliche Gewinner ist
Hamburg Politik Volt als Hamburgs neuer Shootingstar? Wieso die Partei bei der Gen Z der eigentliche Gewinner ist

Damals vermutete die Polizei die Täter im linksextremen Spektrum.

Auch ein Nachbargebäude soll in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Bereits im Juli 2019 war Katharina Fegebank (45) Opfer eines Farbanschlags geworden.
Bereits im Juli 2019 war Katharina Fegebank (45) Opfer eines Farbanschlags geworden.  © Jonas Walzberg/dpa

Wer etwas Verdächtiges gesehen hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.

Titelfoto: Citynewstv

Mehr zum Thema Hamburg Politik: