Ferrari kracht frontal in Baum: Zwei Verletzte, darunter ein Kind

Bönningstedt - Schwerer Unfall vor Hamburg: Auf der Kieler Straße im schleswig-holsteinischen Bönningstedt ist am Dienstagabend ein Ferrari frontal gegen einen Baum gerast.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sperrten den Unfallort weiträumig ab.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr sperrten den Unfallort weiträumig ab.  © Blaulicht-News.de

Wie die Polizei Bad Segeberg auf Nachfrage von TAG24 bestätigte, ereignete sich der Vorfall gegen 21.40 Uhr auf der Bundesstraße 4 zwischen Rotdornweg und Winzeldorfer Straße.

Nach ersten Erkenntnissen sei ein 45-jähriger Fahrer aus dem Kreis Pinneberg mit seinem Ferrari in Richtung Hasloh unterwegs gewesen, als das Auto nach dem Überholen eines Radfahrers plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen kollidierte zunächst mit zwei Mülltonnen, dann krachte er frontal in einen Baum neben der Straße.

Ersthelfer befreiten den Fahrer aus dem Fahrzeug und löschten Flammen an dem Fahrzeug mithilfe eines Feuerlöschers. Der zehnjährige Beifahrer konnte das Fahrzeug selbständig verlassen.

Nach Zusammenstoß mit Pizzabote fährt Porsche über gesamte Grünfläche
Hamburg Unfall Nach Zusammenstoß mit Pizzabote fährt Porsche über gesamte Grünfläche

Beide Insassen, der Mann und das Kind, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der völlig zerstörte Unfallwagen wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Die Polizei Bönningstedt sucht nun weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können und bittet unter der Telefonnummer 040 3562752-0 um Hinweise zum Unfallhergang.

Zuletzt aktualisiert: 31. August, 9.08 Uhr

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: