Teleskopkran stürzt um, A23 voll gesperrt, kilometerlanger Stau

Hamburg - Wegen eines umgestürzten Teleskopkrans ist die Autobahn A 23 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Eidelstedt und Halstenbek-Krupunder voll gesperrt. 

Der umgestürzte Teleskopkran.
Der umgestürzte Teleskopkran.  © Florian Sprenger / Westküsten-News

Der Unfall habe sich am Nachmittag ereignet, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. 

Zuvor hatte das Hamburger Abendblatt berichtet. 

Die Vollsperrung Richtung Norden sollte noch bis weit in die Nacht anhalten. 

Richtung Süden sollte voraussichtlich gegen 20 Uhr eine Fahrspur freigeräumt werden, sagte der Polizeisprecher. 

Es kam zu langen Verkehrsstaus. 

Rettungskräfte im Einsatz.
Rettungskräfte im Einsatz.  © Florian Sprenger / Westküsten-News

Der Fahrer des Krans sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete das Hamburger Abendblatt.

Titelfoto: Florian Sprenger / Westküsten-News

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0