Neue Erkenntnisse nach tödlichem Unfall: Opfer war erst vier Jahre alt

Hamburg - Tragischer Unfall in Hamburg: Am Sonntagnachmittag gegen 14.53 Uhr ist bei einer Massenkollision auf der Bramfelder Chaussee ein vierjähriges Kind ums Leben gekommen.

Bei dem Unfall in Hamburg kam ein vierjähriges Kind ums Leben.
Bei dem Unfall in Hamburg kam ein vierjähriges Kind ums Leben.  © Blaulicht-News.de

Wie das Lagezentrum der Polizei auf TAG24-Nachfrage erklärte, wollte offenbar ein Verkehrsteilnehmer die Spur wechseln und übersah dabei ein anderes Auto.

Bei dem anschließenden Ausweichmanöver kollidierte der Wagen mit mehreren Fahrzeugen am Straßenrand, so der bisherige Ermittlungsstand.

Dabei geriet der Vierjährige, der gerade mit seiner Familie ausgestiegen war, unter das Fahrzeug und wurde tödlich verletzt.

Hamburg: Anschlag auf Blaue Moschee in Hamburg, Staatsschutz ermittelt
Hamburg Anschlag auf Blaue Moschee in Hamburg, Staatsschutz ermittelt

Der Vater des Kindes erlitt darüber hinaus eine Kopfverletzung, sein zweiter Sohn wurde am Bein verletzt.

Update, 21. Juni, 7.40 Uhr: Polizei gibt weitere Detail bekannt

Angaben der Polizei am Montag zufolge standen der 39 Jahre alte Vater und der Vierjährige vor dem Wagen, als der Unfall passierte. Der Vater erlitt schwere Kopf- und Beinverletzungen, der zweite 14 Jahre alte Junge wurde leicht verletzt.

Der 57 Jahre alte Unfallverursacher blieb unverletzt.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: