Trümmerfeld nach Raser-Unfall: Motorblock schlittert brennend über die Straße, drei Personen verletzt

Hamburg - Need for Speed in Hamburg! Am Sonntag krachte ein getunter Wagen auf der A255 in Richtung Hannover in eine Seitenbegrenzung. Zwei Personen sind flüchtig, drei Menschen wurden verletzt.

Rettungskräfte am Unfallort. Die beiden Insassen des getunten Wagens sind bislang flüchtig.
Rettungskräfte am Unfallort. Die beiden Insassen des getunten Wagens sind bislang flüchtig.  © City-News-TV

Wie das Lagezentrum der Hamburger Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigte, donnerte das getunte Fahrzeug - nach ersten Informationen vom Unfallort vermutlich ein Mercedes-AMG - mit erhöhter Geschwindigkeit über die Bundesautobahn.

Aus noch ungeklärter Ursache kollidierte das Auto mit drei anderen Fahrzeugen und krachte anschließend in die Mittelplanke der Straße.

Der Motorblock flog aus dem Wagen, fing Feuer und schlitterte rund 100 Meter über die Fahrbahn.

Porsche kracht beim Einparken in Schaufenster
Hamburg Unfall Porsche kracht beim Einparken in Schaufenster

Die beiden Insassen seien flüchtig. Drei Personen aus den vorherigen Kollisionen wurden leicht verletzt.

Die A255 ist noch immer in Richtung Süden gesperrt. Die Straße muss gereinigt und das Trümmerfeld beseitigt werden.

Titelfoto: City-News-TV

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: