Neuer Weihnachtsmarkt eröffnet: "Marché de Noël" bietet in Hamburg einmaligen Glühwein

Hamburg - Hamburg ist seit vergangener Woche um einen Weihnachtsmarkt reicher. Passend zur gemütlichen und besinnlichen Jahreszeit will der "Marché de Noël" in den Hamburger Stadthöfen bewusst zum Verweilen einladen. Bei der offiziellen Eröffnung am Dienstagabend hat sich TAG24 für Euch mal umgeguckt und im Gespräch mit Larissa Kersten (30), Geschäftsführerin von "Kommunikationshafen Hamburg", erfahren, welches Getränk diesen Markt - zumindest in der Hansestadt - einzigartig macht.

Der von einem niedersächsischen Weingut extra für den "Marché de Noël" entwickelte Winzerglühwein wird in stilvollen kupferfarbenen Glasbechern ausgeschenkt. Neben diesem ist auch der angebotene Glüh-Gin eine TAG24-Empfehlung.
Der von einem niedersächsischen Weingut extra für den "Marché de Noël" entwickelte Winzerglühwein wird in stilvollen kupferfarbenen Glasbechern ausgeschenkt. Neben diesem ist auch der angebotene Glüh-Gin eine TAG24-Empfehlung.  © Alice Nägle/TAG24

Der neu eröffnete "Marché de Noël" hat sich nicht nur namentlich an die umliegenden Weihnachtsmärkte "Petit Noël" und "Chez Noël" angepasst, sondern auch an die winterlichen Temperaturen.

Umrahmt vom Bleichenhof versprechen die Veranstalter eine windgeschützte sowie fußwarme Lage. Dafür sorge das auf dem sonst so kalten Betonboden verteilte Holzhackschnitzel. Zusätzliche gibt es viele überdachte, mit gemütlichen (Kunst-)Fellen ausgestattete Sitzflächen.

Und tatsächlich merkte man die am Dienstag herrschenden Minusgrade nur bedingt - meistens genau dann, wenn man die Fläche wieder verlassen hat.

Fußgängerin wird von Auto erfasst und schwerst verletzt!
Hamburg Unfall Fußgängerin wird von Auto erfasst und schwerst verletzt!

Teilweise lag das vorherrschende Wärmegefühl vermutlich aber auch an den leckeren Heißgetränken, von denen der "Marché de Noël" einige zu bieten hat. Neben Besonderheiten wie heißer Aperol und Glüh-Gin (eine TAG24-Empfehlung!) ist Larissa Kersten stolz darauf, den Gästen echten Winzer-Glühwein anbieten zu können.

"Wir möchten Qualität anbieten und das schafft man unserer Meinung nach nur mit Winzer-Glühwein", erklärt die Geschäftsführerin das Angebot. "Wir beziehen diesen von einem Weingut bei Hannover, dort wird der Wein explizit für diesen Weihnachtsmarkt abgefüllt. Diesen gibt es sonst auch nicht in Hamburg zu kaufen oder zu erwerben!"

Gemütliche Felle auf Holzhockern laden zum Verweilen auf dem "Marché de Noël" in den Stadthöfen ein, die nur einen Katzensprung entfernt von Hamburgs Luxus-Einkaufsmeile "Neuer Wall" liegen.
Gemütliche Felle auf Holzhockern laden zum Verweilen auf dem "Marché de Noël" in den Stadthöfen ein, die nur einen Katzensprung entfernt von Hamburgs Luxus-Einkaufsmeile "Neuer Wall" liegen.  © Alice Nägle/TAG24
Hamburger Kult-DJ Kai Schwarz (53) und seine Frau Janika Schwarz (34) haben mit Hund Dachsi die Eröffnung des "Marché de Noël" in den Stadthöfen besucht.
Hamburger Kult-DJ Kai Schwarz (53) und seine Frau Janika Schwarz (34) haben mit Hund Dachsi die Eröffnung des "Marché de Noël" in den Stadthöfen besucht.  © Alice Nägle/TAG24

Die Idee für den "Marché de Noël" entstand auf einem Weinfest

Die Glühwein-Stände zeichnen sich durch ihre eleganten Kupferdächer aus und schmiegen sich optimal in das Gesamtkonzept des schicken Weihnachtsmarkts ein.
Die Glühwein-Stände zeichnen sich durch ihre eleganten Kupferdächer aus und schmiegen sich optimal in das Gesamtkonzept des schicken Weihnachtsmarkts ein.  © Madita Eggers/TAG24

Aber nicht nur die Heiß-Getränke weichen vom "klassischen" Weihnachtsmarkt-Angebot ab, sondern auch die angebotenen Speisen. Neben Ständen, die Crêpe und Bratwurst anbieten, wird auch türkische, indische, koreanische und bayerische Küche angeboten.

Und das direkt von den eh in den Stadthöfen ansässigen Gastronomen, die ihre Buden selbst betreiben. "Wir wollen damit die Restaurants hier unterstützen und das ist ja [für einen Weihnachtsmarkt] auch schon außergewöhnlich", so Kersten.

Die Idee für den neuen, "hochwertigen und edlen" Weihnachtsmarkt entstand vor rund sechs Monaten: "Wir waren Agentur für das diesjährige Weinfest 'Vive le Vin' in den Stadthöfen und haben im Zuge dessen die Fläche und das Ensemble hier näher kennengelernt", erzählte die Geschäftsführerin gegenüber TAG24.

Hochbahn legt neues Angebot vor: Geht Tarifstreit mit Verdi weiter?
hvv - Hamburger Verkehrsverbund Hochbahn legt neues Angebot vor: Geht Tarifstreit mit Verdi weiter?

Kurz darauf haben dann auch schon die Planung begonnen: "Wir wollten einen Weihnachtsmarkt schaffen, der passend zum Ensemble, also hochwertig anders als klassische Weihnachtsmärkte ist. Hier arbeiten wir beispielsweise mit Kupfer, welches sich nicht nur in den Dächern der Hütten, die wir extra haben anfertigen lassen, sondern auch in den Tassen wiederfindet."

Unsere TAG24-Highlights auf dem "Marché de Noël":

Zwei Leckerbissen: Bayerischer Burgunderschinken-Braten im Vollkornsemmel mit süßem Senf und Weißkraut (l.) und Thüringer Bratwurst mit Brötchen und Sauerkraut.
Zwei Leckerbissen: Bayerischer Burgunderschinken-Braten im Vollkornsemmel mit süßem Senf und Weißkraut (l.) und Thüringer Bratwurst mit Brötchen und Sauerkraut.  © Alice Nägle/TAG24
Der "Marché de Noël" unterstützt die Gastronomen der Stadthöfe. Auch das Burgerrestaurant "Peter Pane" bietet an seinem Stand verschiedene Pommes-Spezialitäten an. TAG24-Empfehlung: "Süßkartoffelpommes Guacamoly.".
Der "Marché de Noël" unterstützt die Gastronomen der Stadthöfe. Auch das Burgerrestaurant "Peter Pane" bietet an seinem Stand verschiedene Pommes-Spezialitäten an. TAG24-Empfehlung: "Süßkartoffelpommes Guacamoly.".  © Alice Nägle/TAG24

Larissa Kersten: "Die Atmosphäre ist hier einfach einzigartig!"

Der neue "Marché de Noël" hat sein Zuhause in den Hamburger Stadthöfen gefunden. Die goldene Tanne ist neben den Kupferhütten der Hingucker des Weihnachtsmarkts.
Der neue "Marché de Noël" hat sein Zuhause in den Hamburger Stadthöfen gefunden. Die goldene Tanne ist neben den Kupferhütten der Hingucker des Weihnachtsmarkts.  © Alice Nägle/TAG24

Für die Zukunft soll die winterliche Fläche auch noch auf weitere Höfe ausgebreitet werden: "Es ist geplant, dass das jetzt unser Zuhause wird und den Weihnachtsmarkt jedes Jahr erweitern und anpassen", so Kersten. "Die Atmosphäre ist hier einfach einzigartig: Es ist gemütlich und man kann hier verweilen und auch mal drei, vier Glühweine trinken und die Stadthöfe an sich sind ja architektonisch schon super besonders!"

Apropos Zukunft: Wer schon jetzt einen Blick ins neue Jahr werfen möchte, kann sich auf dem "Marché de Noël" von Wahrsagerin Esmeralda die Karten legen oder aus der Hand lesen lassen.

Dieses Angebot sei zufällig entstanden, so Kersten. "Sie war jahrelang in Berlin auf einem Weihnachtsmarkt, kommt aber ursprünglich aus Hamburg und wohnt nur fünf Minuten von hier entfernt. Und sie meinte, sie würde so gerne wieder in die Heimat zurückkommen, und dann haben wir ihr von dem Konzept erzählt und sie war sofort mit dabei."

Für die passende Unterhaltung zu den Verköstigungen wird auch gesorgt: Freitags und samstags wird auf einer kleinen Bühne Live-Musik gespielt und von Donnerstag bis Samstag legt zusätzlich ein DJ für "die weihnachtliche Afterwork-Atmosphäre" auf.

Wahrsagerin Esmeralda ist endlich zurück in ihrer Heimat. Auf dem "Marché de Noël" bietet sie Kartenlegen oder Handlesen an.
Wahrsagerin Esmeralda ist endlich zurück in ihrer Heimat. Auf dem "Marché de Noël" bietet sie Kartenlegen oder Handlesen an.  © Madita Eggers/TAG24

Noch bis 23. Dezember können sich Besucher täglich von 12 bis 22 Uhr selbst von dem "luxuriösen" Weihnachtsmarkt mitten in der Hamburger City überzeugen.

Titelfoto: Alice Nägle/TAG24

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Hamburg: