Miese Betrugsmasche: Schockanrufer zocken Rentnerin in Oberbayern ab

Dorfen - Betrüger haben von einer Rentnerin in Oberbayern mit einem Schockanruf 15.000 Euro erbeutet. Die Kriminalpolizei Erding ermittelt.

Betrüger waren mit einem Schockanruf in Oberbayern erfolgreich. (Symbolbild)
Betrüger waren mit einem Schockanruf in Oberbayern erfolgreich. (Symbolbild)  © Roland Weihrauch/dpa

Die Frau aus Dorfen erhielt am Dienstagmittag einen Anruf von einer Frau, die behauptete, dass die Tochter der Seniorin einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe, weshalb nun zur Abwendung einer sofortigen Haftstrafe eine Kaution fällig wäre. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Daher traf sich die Dame gegen 13 Uhr in Dorfen an der Ludwig-Anzengruber-Straße mit einem Mann und übergab ihm 15.000 Euro.

Doch das reichte den Betrügern nicht! Die Frau am Telefon forderte weitere 40.000 Euro.

Dreister Betrug: Vierfache Mutter täuscht Krebserkrankung vor und sammelt Spenden!
Betrugsfälle Dreister Betrug: Vierfache Mutter täuscht Krebserkrankung vor und sammelt Spenden!

Glücklicherweise verweigerte die Hausbank der Rentnerin sowie eine weitere Bank die Auszahlung.

Als später die Tochter des Opfers von dem Vorfall erfuhr, informierte sie die Polizei.

Schockanruf in Dorfen: Zeugenaufruf der Kripo Erding

Der Abholer wurde folgendermaßen beschrieben:

  • männlich
  • 28 Jahre alt
  • schwarze Haare
  • kein Bart
  • trug dunkle Kleidung

Die Kriminalpolizei Erding hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Ludwig-Anzengruber-Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 081229680 zu melden.

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Betrugsfälle: