Frau fällt auf Facebook auf falschen italienischen Sänger rein und zahlt mehrere Tausend Euro

Zeven - Eine Frau aus dem Raum Zeven ist in den sozialen Netzwerken auf einen angeblichen italienischen Sänger hereingefallen und hat dadurch mehrere Tausend Euro verloren.

Die Frau verlor durch den Betrug mehrere Tausend Euro. (Symbolbild)
Die Frau verlor durch den Betrug mehrere Tausend Euro. (Symbolbild)  © Uli Deck/dpa

Sie hatte zuvor ein Video vom Auftritt des tatsächlichen Tenors im Internet kommentiert und war kurz darauf über den Facebook-Messenger vom angeblichen Management des Künstlers angeschrieben worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Im Verlauf des Kontaktes über WhatsApp sei es zu Geldforderungen für ein angebliches Visum gekommen, heißt es weiter.

Die Frau überwies insgesamt 3000 Euro mit Guthabenkarten.

Die Bank wollte sie noch retten: Seniorin überweist Vermögen an Betrüger!
Betrugsfälle Die Bank wollte sie noch retten: Seniorin überweist Vermögen an Betrüger!

Am Montag gingen die Täter dann noch einen Schritt weiter und tischten der Frau eine weitere Geschichte auf: Bei einem beabsichtigten Besuch sei es auf einem Flughafen zu einer Festnahme durch die Polizei gekommen.

Ein falscher Polizeibeamter meldete sich bei der Frau und bestätigte den angeblichen Einsatz. Der Betrüger forderte erneut Geld, um den festgenommenen Sänger auszulösen.

Endlich schöpfte die Frau Verdacht und meldete sich schließlich bei der Polizei.

Titelfoto: Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema Betrugsfälle: