Autofahrer durch Messerstiche schwer verletzt: Jetzt sucht die Polizei mit Fotos nach den Tätern

Bornheim/Bonn - Nachdem ein Autofahrer (35) in Bornheim (Rhein-Sieg-Kreis) schwer mit einem Messer verletzt wurde, hat die Bonner Polizei Fahndungsfotos der mutmaßlichen Täter veröffentlicht.

Rettungskräfte kümmerten sich nach der Messerattacke um den Schwerverletzten.
Rettungskräfte kümmerten sich nach der Messerattacke um den Schwerverletzten.  © Marius Fuhrmann

Der Angriff hatte sich laut Angaben der Polizei am Mittwochabend (10. Mai) im Bereich der Roisdorfer Straße (L118)/Alexander-Bell-Straße ereignet.

Demnach sei ein dunkler VW Golf neben das Auto des 35-Jährigen gefahren, ehe die beiden Insassen dem Mann gestikulierend zu verstehen gegeben hätten, dass er anhalten solle.

Als die Autos sich dann berührten, hielten beide an, woraufhin der Golf-Fahrer auf den 35-Jährigen zugegangen und mehrfach mit einem Messer auf ihn eingestochen haben soll.

Langfinger am BER unterwegs: Wer kennt diese Rucksackdiebe?
Fahndung Langfinger am BER unterwegs: Wer kennt diese Rucksackdiebe?

Mit schweren Verletzungen wurde der Autofahrer in eine Klinik eingeliefert, während der Angreifer und sein Beifahrer in dem dunklen VW Golf in Richtung Alexander-Bell-Straße flüchteten.

Weil die Fahndungsmaßnahmen der Mordkommission bislang noch nicht zur Festnahme des Duos führten, veröffentlichten die Ermittler nun auf richterlichen Beschluss Fotos, die beide Beschuldigte zeigen.

Diese beiden Männer wurden anhand zweier Fotos gesucht.
Diese beiden Männer wurden anhand zweier Fotos gesucht.  © Bildmontage: Polizei Bonn

Hinweise zum Aufenthaltsort der Männer nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228/150 entgegen. Die Polizei warnt davor, die Verdächtigen anzusprechen, da sie möglicherweise bewaffnet sind.

Titelfoto: Bildmontage: Polizei Bonn

Mehr zum Thema Fahndung: