Er kontaktierte Frau über Dating-Plattform und vergewaltigte sie: Wer kennt "Saban"?

Update, 17. März 11.13 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, hat sich mittlerweile ein 29-jähriger Mann bei einer Polizeiwache in Ingolstadt gestellt.

Originalmeldung vom 15. März, 14.29 Uhr

Düsseldorf - Eine Frau erhebt schwere Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen ihren Peiniger. Die Polizei Düsseldorf sucht nun mit Lichtbildern nach dem Mann, der sich im Netz den Namen "Saban" gab.

Der 20 bis 30 Jahre alte Mann soll sich den Namen "Saban" gegeben haben.
Der 20 bis 30 Jahre alte Mann soll sich den Namen "Saban" gegeben haben.  © Polizei Düsseldorf

In den frühen Morgenstunden am 28. Oktober 2022 soll der zwischen 20 und 30 Jahre alte Mann die Frau über eine Dating-Plattform kontaktiert und danach abgeholt haben, wie die Polizei schreibt.

Unter dem Namen "Saban" soll er sich daraufhin mit seinem Opfer verabredet haben und sie mit einer silberfarbenen Limousine - vermutlich einem Mercedes - an ihrer Wohnanschrift in Düsseldorf abgeholt haben.

Daraufhin fuhr er mit ihr über eine Autobahn und hielt an einem unbekannten Rastplatz an. Dort vergewaltigte er die Frau, um sie im Anschluss wieder nach Düsseldorf zu bringen.

U-Bahn-Schläger gesucht: Sie sollen einen Mann brutal attackiert haben
Fahndung U-Bahn-Schläger gesucht: Sie sollen einen Mann brutal attackiert haben

Die Polizei prüft, ob der Mann weitere Frauen sexuell missbraucht haben könnte, und veröffentlicht daher mehrere Lichtbilder.

Zeugen, die Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der 0211/8700 bei den Ermittlern zu melden. Weitere Lichtbilder des Mannes gibt es unter diesem Link.

Titelfoto: Polizei Düsseldorf

Mehr zum Thema Fahndung: