Mann tappt in Dating-Falle und wird ausgeraubt: Polizei schnappt "dein Baby 20"

Update vom 4. Dezember, 10.19 Uhr

Knapp zwei Monate nach der Datingfalle in Mitte konnte die Polizei den Gesuchten durch einen Hinweis aus der Bevölkerung identifizieren. Demnach handelt es sich um einen 22-Jährigen. Zudem konnte auch sein ein Jahr älterer mutmaßlicher Komplize namhaft gemacht werden, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern an.

Originalmeldung vom 11. Oktober, 14.03 Uhr

Berlin - Über eine Dating-Plattform lernte ein 34-Jähriger "dein Baby 20" kennen - und tappte voll in eine Dating-Falle. Statt einer schnellen Nummer gab es Schläge. Nun, fast neun Monate nach der Tat, fahndet die Polizei.

Die Polizei sucht mit diesem Bild nach dem Verdächtigen.
Die Polizei sucht mit diesem Bild nach dem Verdächtigen.  © Polizei Berlin

Der Gesuchte soll mit einem Komplizen den 34-Jährigen am Sonntag (22. Januar) gegen 8.20 Uhr in der Chausseestraße (Mitte) ausgeraubt haben.

Dabei gingen die beiden nicht zimperlich vor, denn ihr Opfer erlitt schwere Gesichtsverletzungen.

Anschließend machte sich das Brutalo-Duo mit Klamotten und zusätzlich auch hochwertigen technischen Geräten aus dem Staub. Diese konnten in der Folge noch eine Zeit lang im Bereich der Kurfürstenstraße in Schöneberg geortet werden.

Geklautes Parfüm vertickt? Polizei sucht diese Ladendiebin
Fahndung Geklautes Parfüm vertickt? Polizei sucht diese Ladendiebin

Nur kurz vor dem Überfall hatte das spätere Opfer über eine Dating-Plattform für schwule, bisexuelle und transsexuelle Männer Kontakt zum mutmaßlichen Räuber und dessen Begleiter aufgenommen.

Das von der Polizei veröffentlichte Foto des Tatverdächtigen ist sein damaliges Profilbild. Dort war er unter den Namen "dein Baby 20" angemeldet.

Die Berliner Polizei fragt nun:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 (City) in der Friesenstraße 16 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Telefonnummer 0304664573100 und außerhalb der Bürozeiten unter 0304664571100, die Internetwache der Polizei Berlin sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Fahndung: