Halbe Tonne Gras vertickt? "König von Coswig" vor Gericht!

Dresden - Die sozialen Medien bringen manchmal auch Könige zu Fall: In diesem Fall könnte sein Instagram-Account dem "König von Coswig" zum Verhängnis werden. So bezeichneten die Ermittler Quadir K. (25), der eigentlich als Bodyguard für die Rapper der KMN-Gang arbeitet. Nun wirft die Staatsanwaltschaft ihm vor, fast eine halbe Tonne Marihuana auf die Straße gebracht zu haben.

Quadir K. (25) soll der Drogenkönig von Coswig gewesen sein.
Quadir K. (25) soll der Drogenkönig von Coswig gewesen sein.  © Eric Münch

Im November 2017 schnappten die bayerischen Behörden einen Kiffer, fanden schnell auf seinem Handy Hinweise, woher er sein Gras bezog: von einem jugendlichen Dealer aus Coswig per Post.

Es dauerte nicht lang und schon saß er bei der Kripo, packte dort ängstlich aus: Ein "Abdul" würde für die KMN-Gang den kompletten Drogenhandel beherrschen, rechte Hand wäre ein "Vali". Die echten Namen der Dealer wusste er nicht, erkannte aber beide auf Instagram ...

Valentin "Vali" E. (22), Sohn eines Radebeuler Immobilienmaklers, wurde bereits zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt, packte auch über Quadir "Abdul" K. aus.

Eilantrag abgelehnt: Sächsische AfD bleibt gesichert rechtsextrem!
Gerichtsprozesse Dresden Eilantrag abgelehnt: Sächsische AfD bleibt gesichert rechtsextrem!

Der soll von Januar 2017 bis Januar 2018 jeden Monat 20 Kilo Marihuana organisiert und über Valentin vertrieben haben, zwischen Februar und Mai 2018 dasselbe noch mal mit je 50 Kilogramm. Direkt auf der Straße sollen es dann Teenager verkauft haben.

Der "König von Coswig", den die Ermittler im Kosovo verhafteten, sieht das ein wenig anders: Über seine Anwältin ließ er erklären, dass er lediglich einmal den Kontakt zwischen Valentin und einem Großdealer hergestellt habe. Der Prozess wird fortgesetzt.

Valentin E. (22) wurde bereits wegen Drogenhandels verurteilt.
Valentin E. (22) wurde bereits wegen Drogenhandels verurteilt.  © Steffen Schulze
Hunderte Kilo Marihuana soll Quadir auf die Straßen gebracht haben.
Hunderte Kilo Marihuana soll Quadir auf die Straßen gebracht haben.  © localpic/imago images

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: